+
Sharon Osbourne wurde durch die MTV-Sendung "The Osbournes", die sie im Kreise ihrer Familie zeigt, weltbekannt.

Sharon Osbourne wieder ganz natürlich

Los Angeles - Sharon Osbourne (58), die Frau des Rockers Ozzy Osbourne (62) hat ihre Brustimplantate entfernen lassen. Was es mit ihrer Rückbesinnung zur Natürlichkeit auf sich hat.

Sharon Osbourne (58), Frau des Rockers Ozzy Osbourne (62), hat ihre Brustimplantate entfernen lassen. Sie seien defekt gewesen, sagte Osbourne am Donnerstag in der amerikanischen TV-Talkshow “The Talk“, in der die Engländerin als Gastgeberin mitwirkt. “Eines morgens bin ich aufgewacht und eine Brust war irgendwie viel länger als die andere... Ich dachte gleich, da stimmt was nicht“, so Osbourne. Ihre Ärztin habe ihr dann erklärt, dass eines der Silikonpolster in ihre Magenwand ausgelaufen sei. Nun habe sie ihre natürlichen Formen wieder, sagte die Frau des “Black Sabbath“-Sängers. “Jetzt fühlt es sich nicht mehr so an, als würde ein Wasserbett auf meiner Brust liegen“, witzelte Osbourne.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Das kommt überraschend: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zeigt seine politische Seite - und outet sich als Fan von Angela Merkel.
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Zu seinem 200. Geburtstag soll Karl Marx mit einem Dokudrama gewürdigt werden. Die Hauptrolle hat ein bekannter deutscher Schauspieler übernommen.
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt

Kommentare