+
Sharon Stone zieht blank.

Sie trägt nur Schuhe und Schmuck

Sharon Stone mit 57 Jahren nackt in US-Magazin

Los Angeles - Hollywood-Star Sharon Stone (57) hat für einen Foto-Shoot des US-Magazins „Harper's Bazaar“ die Hüllen fallen lassen.

Völlig nackt, abgesehen von hochhackigen Schuhen und Schmuck, posierte die Schauspielerin für die September-Ausgabe der Zeitschrift. Es sei ihr leichter gefallen als 1990, als sie sich für das „Playboy“-Magazin ausgezogen hatte. „Ich versuche nicht das best aussehendste Weib der Welt zu sein“, erzählt Stone dem Magazin.

Die dreifache Single-Mutter beklagt, dass sie kaum von Männern für ein Date angesprochen werde. Sie würde nun selbst die Initiative ergreifen und heftiger flirten.

Stone spricht auch über die Folgen einer schweren Gehirnblutung im Jahr 2001, die ihr privat und beruflich schwer zugesetzt habe. In diesem Herbst kehrt der „Basic Instinct“-Star in der TV-Serie „Agent X“ in der Rolle einer US-Vizepräsidentin auf die US-Bildschirme zurück.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Betty White wäre gern wieder ein "Golden Girl"
Sie ist seit rund 75 Jahren im Filmgeschäft und wurde durch die Sircom "Golden Girls" weltberühmt. Abgschlossen aber hat sie das Kapitel noch nicht.
Betty White wäre gern wieder ein "Golden Girl"
So groß wird die Show von Lady Gaga beim Super Bowl 
Los Angeles - Die Halbzeitpause des Super Bowls ist jedes Jahr ein besonderes Spektakel. Dieses Jahr wird Lady Gaga die Ehre zuteil durch die Show zu führen. Was …
So groß wird die Show von Lady Gaga beim Super Bowl 
Obama wird von Münchens OB aufs Oktoberfest eingeladen
München - Barack Obama mit einer Maß Bier im Festzelt? Alles möglich. Der scheidende US-Präsident hat eine Einladung für das Volksfest erhalten.
Obama wird von Münchens OB aufs Oktoberfest eingeladen

Kommentare