+
Sharon Stone zieht blank.

Sie trägt nur Schuhe und Schmuck

Sharon Stone mit 57 Jahren nackt in US-Magazin

Los Angeles - Hollywood-Star Sharon Stone (57) hat für einen Foto-Shoot des US-Magazins „Harper's Bazaar“ die Hüllen fallen lassen.

Völlig nackt, abgesehen von hochhackigen Schuhen und Schmuck, posierte die Schauspielerin für die September-Ausgabe der Zeitschrift. Es sei ihr leichter gefallen als 1990, als sie sich für das „Playboy“-Magazin ausgezogen hatte. „Ich versuche nicht das best aussehendste Weib der Welt zu sein“, erzählt Stone dem Magazin.

Die dreifache Single-Mutter beklagt, dass sie kaum von Männern für ein Date angesprochen werde. Sie würde nun selbst die Initiative ergreifen und heftiger flirten.

Stone spricht auch über die Folgen einer schweren Gehirnblutung im Jahr 2001, die ihr privat und beruflich schwer zugesetzt habe. In diesem Herbst kehrt der „Basic Instinct“-Star in der TV-Serie „Agent X“ in der Rolle einer US-Vizepräsidentin auf die US-Bildschirme zurück.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester.
"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
US-Präsident Donald Trump hat sehr viele Gegner. Einige von ihnen können das Ende seiner Amtszeit kaum abwarten. Deswegen haben sie in New York ein große Digitaluhr …
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Der dritte Teil der Schulkomödie "Fack ju Göhte" kommt bald in die Kinos. Neu dabei ist die Schauspielering Sandra Hüller. Für sie stellte die Rolle einer Lehrerin eine …
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD …
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben

Kommentare