+
Sharon Stone musste sich während ihrer Brasilien-Reise in einem Krankenhaus behandeln lassen.

Warum war sie in der Klinik?

Sorge um Sharon Stone

São Paulo - Zwei Tage lang hat sich US-Schauspielerin Sharon Stone in einer Klinik in der brasilianischen Stadt São Paulo behandeln lassen. Über die Gründe kann nur spekuliert werden.

Warum wurde Sharon Stone in einem Krankenhaus in São Paulo behandelt? Die 56-Jährige („Basic Instinct“) sei am Dienstag wieder entlassen worden, berichtete das Nachrichtenportal G1 unter Berufung auf Krankenhaus-Mitarbeiter. Auch das Nachrichtenportal Estadão und die Zeitschrift Veja berichteten über den Klinik-Aufenthalt Stones. Der Grund ihrer Einlieferung blieb unklar.

Die Pressestelle der Klinik wollte auf G1-Anfrage nicht bestätigen, dass sich die Schauspielerin dort aufhielt. Stone hatte zuvor in São Paulo unter anderem an einer Aids-Gala teilgenommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schauspielerin Herzsprung: Zwischen München und Berlin
Die Schauspielerin Hannah Herzsprung kommt ursprünglich aus München. Zurückkehren möchte sie trotz großer Sympathien dennoch nicht. Denn die neue Wahl-Heimat hat sehr …
Schauspielerin Herzsprung: Zwischen München und Berlin
Von neuer Ära der Drogenkriminalität bis Star Trek-Reloaded
Die Netflix-Serie "Narcos" kommt bei Publikum und Kritik gleichermaßen gut an. Bald beginnt die dritte Staffel der Kriminalitätssaga. Zugleich soll ein alter Klassiker …
Von neuer Ära der Drogenkriminalität bis Star Trek-Reloaded
Bundesliga-Auftakt: Fast acht Millionen sehen Bayern-Sieg
Die Bayern siegen im Auftaktspiel der neuen Bundesligasaison, das ZDF punktet mit der Live-Übertragung. Auf großes Zuschauerinteresse stoßen aber auch Berichte über den …
Bundesliga-Auftakt: Fast acht Millionen sehen Bayern-Sieg
Deutsche Ikone von Korfu: Vicky Leandros wird 65 Jahre
Vicky Leandros blickt auf eine mehr als fünfzigjährige Karriere mit über 55 Millionen verkauften Tonträgern zurück. Und auch in nächster Zeit stehen viele Termine im …
Deutsche Ikone von Korfu: Vicky Leandros wird 65 Jahre

Kommentare