+
Charlie Sheen

Sheen: Mit Sonnenbrille zurück am Set

Los Angeles - Schnelles Comeback: Zwei Tage nach seinem schlagzeilenträchtigen Ausraster in einem New Yorker Luxushotel steht Charlie Sheen wieder vor der Kamera.

Lesen Sie auch:

Charlie Sheen in Psychiatrie eingewiesen

Mit Hut und Sonnenbrille erschien der 45-jährige Schauspieler am Donnerstag in Los Angeles am Set des Film “She Wants Me“, in dem er einen Cameo-Auftritt hat, berichtete “People.com“. Noch-Ehefrau Brooke Mueller, die seit einem handgreiflichen Streit im vorigen Dezember von Sheen getrennt lebt, gab ihm überraschend Rückendeckung. “Charlie übersteht das. Er weiß, wie man damit umgeht. Dinge werden oft übertrieben dargestellt“, sagte Mueller in der US-Sendung “Extra“.

Polizeifotos von US-Stars

Polizeifotos von US-Stars

In der Nacht zum Dienstag soll Sheen nackt und betrunken seine Hotel-Suite in New York auseinandergenommen haben. Nach Informationen des Boulevardblattes “New York Post“ soll der Schauspieler in dem Zimmer umhergetobt und Sachschaden angerichtet haben. Sicherheitsbeamte des “The Plaza Hotel“ alarmierten die Polizei. Der Schauspieler wurde für einige Stunden in ein Krankenhaus gebracht. Sheen sorgt seit Jahren mit zahlreichen Exzessen für Schlagzeilen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Das kommt überraschend: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zeigt seine politische Seite - und outet sich als Fan von Angela Merkel.
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Zu seinem 200. Geburtstag soll Karl Marx mit einem Dokudrama gewürdigt werden. Die Hauptrolle hat ein bekannter deutscher Schauspieler übernommen.
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt

Kommentare