+
Charlie Sheen und seine ehemalige Frau Brooke Mueller.

Sheens Ex-Frau vor Gericht nicht live im TV

Aspen/USA - Ein bevorstehender Gerichtstermin der wegen Drogenvergehen angeklagten Ex-Frau von Schauspieler Charlie Sheen, Brooke Mueller, darf nicht von einem Promi-Portal live übertragen werden.

Das Promi-Portal “TMZ“ wollte den Auftritt von Sheens Ex-Frau filmen und live übertragen. Wie die Zeitung “The Aspen Times“ am Samstag berichtete, wies ein Richter im Bezirk Pitkin County im US-Staat Colorado einen entsprechenden Antrag von “TMZ“ zurück. Die Live-Übertragung würde unter anderem in unzulässiger Weise von der “Würde des Gerichts“ ablenken, hieß es demnach zur Begründung. “TMZ“ wollte beim ersten Termin Muellers vor Gericht am 23. Januar dabei sein. Die 34-Jährige muss sich unter anderem wegen Kokainbesitzes vor Gericht verantworten.

dapd

Die teuersten Scheidungen in der Promi-Welt

Die teuersten Scheidungen in der Promi-Welt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare