+
"Transformers 3"-Star Shia LaBeouf

Shia LaBeouf: Vom Action-Held zum Reporter

Los Angeles - Hollywoodstar Shia LaBeouf und sein Kollege Robert Redford lassen sich auf ein Politdrama ein. Sie treten für den Thriller "The Company You Keep" gemeinsam vor die Kamera.

Wie das US-Branchenblatt Variety berichtete, übernimmt Redford zudem die Regie. Die Story beruht auf dem gleichnamigen Roman von Neil Gordon. Ab September soll im kanadischen Vancouver gedreht werden. Redford spielt einen Anwalt, der von seiner Vergangenheit als Anhänger der radikalen Gruppe “Weather Underground“ eingeholt wird. Er wird als Todesschütze beschuldigt und muss ein ehemaliges Mitglied finden, das seine Unschuld beweisen kann. LaBeouf (“Transformers 3“) mimt einen jungen, ehrgeizigen Reporter, der die wahre Identität des Ex-Radikalen enthüllt.

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

Redford inszenierte zuletzt das Historiendrama “Die Lincoln Verschwörung“, das Ende September in die deutschen Kinos kommt. Als Schauspieler machte er zuletzt unter eigener Regie in dem Polit-Drama “Von Löwen und Lämmern“ (2007) mit. 1980 gewann er mit dem Film “Eine ganz normale Familie“ den Regie-Oscar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Das kommt überraschend: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zeigt seine politische Seite - und outet sich als Fan von Angela Merkel.
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Zu seinem 200. Geburtstag soll Karl Marx mit einem Dokudrama gewürdigt werden. Die Hauptrolle hat ein bekannter deutscher Schauspieler übernommen.
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt

Kommentare