+

Sie hat wieder zugenommen

Shitstorm im Netz: Ist Sophia Thiel wirklich dick geworden? 

Sie hat so hart für ihre Ziele gekämpft. Sophia Thiel (22) wurde zum Fitness-Model und Vorbild vieler Frauen. Doch war alles umsonst?

Köln - Zu groß, zu klein, zu dünn, zu dick: Das Äußere hat in den letzten Jahren einen enorm hohen Stellenwert erreicht. Viele junge Menschen profilieren sich in den Social Media mit ihrem Körper, Fitness ist mehr als nur ein Hobby. So wurde auch Fitness-Model Sophia Thiel zu Deutschlands Berühmtheit. Vom Pummelchen zum Fitness-Vorbild: Durch ihre Gewichtsabnahme von 30 Kilogramm begann ihre Karriere.

2014 erreichte sie auf der Süddeutschen Meisterschaft im Bodybuilding unter 18 Frauen den dritten Platz.

Ihr Körper zeigt, wie viel Sport sie macht: Bauchmuskeln, Knackpo und Mega-Kreuz à la Arnold Schwarzenegger, so die Mitteldeutsche ZeitungMehr als eine Million Fans auf Instagram sind von der positiven Art der 22-Jährigen begeistert, berichtet die Mitteldeutsche Zeitung. Auch dank ihres Online-Abnehm-Programms und dem Job als Web-Coach bei „The Biggest Loser“ ist sie erfolgreich. 

„Ich bin wieder fülliger“

Doch seit Neuestem darf sich Sophia Thiel harte Kritik anhören. Im Netz gibt es unter ihren böse Kommentare. Der Vorwurf: Sophia Thiel soll dick geworden sein. Völliger Unsinn? Fest steht: Die 22-Jährige hat wieder ein paar mehr Kilos auf den Rippen, wie die Mitteldeutsche Zeitung berichtet. Längere Zeit hat sie sich deshalb aus den Social Media zurückgezogen. Sie selbst sagt „Ich bin wieder fülliger“, sie habe aus Stress und Überforderung zugenommen. Ihre neuen Bilder führen zu Hasstiraden wie „Du bist dick geworden. Schlimm“.

Zu diesem Foto schreibt ein User: „Also ich bin auch der Meinung, dass es langsam zu viel wird. Ich habe Sophia auch schon live gesehen vor ein paar Tagen beim einkaufen und bin richtig erschrocken... ich finde da nichts mehr sportlich. Man sieht, dass sie es mal war, aber zur Zeit hat sie eindeutig zu viel auf den Hüften �� nicht zu viel, dass sie übergewichtig ist, aber zu viel um das zu verkörpern, was sie verkörpern möchte! Tut mir leid da finde ich werden ihre ganze Tipps, Rezepte und vor allem Ihr Fitnessprogramm unglaubwürdig...“.

Hierzu zwei ziemlich fiese Kommentare: „Fetter Arsch ist fetter Arsch. Ob da nu Muskeln drunter sind oder Fett macht für den Betrachter keinen Unterschied“. Oder: „Der Hintern wirkt recht unvorteilhaft auf dem Bild. Sorry aber das sieht nach ner Büffelhüfte aus“. Das Fitness-Model jedoch lässt sich das nicht gefallen und kontert auf Instagram:

Heute mal ein stinknormales Trainings (Booty-Check) Bild, ganz ohne super-verdrehter Pose haha.. ✌ Heute würde ich aber gerne mit euch über ein Thema schreiben und mich interessiert hierzu eure ehrliche Meinung! Mir ist bewusst, dass ich in meinen neuesten Fotos und Videos fülliger und undefinierter als sonst aussehe und weniger Bilder von einem gestähltem Sixpack hochlade und das aus einem einzigen Grund - weil ich zur Zeit keines habe! Fühle ich mich dadurch nun weniger Wert oder schäme mich?! Nein, EIGENTLICH nicht, da ich mit der Zeit meinen Körper in jeder Form gelernt habe zu akzeptieren - doch vor allem hier auf Social Media kommt mir es manchmal so vor, als wäre Gewichtszunahme ein absolutes Unding und so erntet man dann auch schnell (etwas unsensibel gewählte) Kommentare... Klar wird man vor allem als öffentliche Person damit immer damit konfrontiert werden - du bist zu dick, zu dünn, zu muskulös, zu wenig Muskeln etc. Aber wozu das Ganze? Klar habe ich durch meinen Werdegang eine Art Fitness-Vorbild-Rolle für manche eingenommen und mit wachsender Community wuchs so auch meine Verantwortung vielen Menschen gegenüber... Vor allem, wenn man mit manchen Beiträgen helfen und Infos rausgeben möchte, steigt der Druck 'ja nichts falsches zu sagen/tun' bzw 'perfekt zu wirken' enorm und man beginnt immer selbstkritischer zu werden.. Ich möchte damit nicht sagen, dass mir Social Media deswegen keinen Spaß macht - ich konnte dadurch schon sooo unglaublich fantastische Menschen kennenlernen und Momente erleben, die ich nie vergessen werde - doch ich finde, dass wirklich NIEMAND es verdient hat auf sein Äußeres reduziert zu werden! Man liest diese Kommentare! Man fühlt diese Kommentare! Also warum andere damit verletzen? Was bringt das einem selbst? Ist man also nur mit dem 'perfekten' Look kompetent und so auch mehr Wert als andere??? ‍♀️ Also ich finde definitiv NICHT! ❌ So habe dieses Moster-Thema natürlich nur an der Oberfläche angekratzt, da dies eigentlich noch VIEL tiefer geht, doch ich denke dass das viele von euch vielleicht sehr beschäftigt.. Bin wirklich gespannt auf eure Kommentare! eure Sophia ❤️

Ein Beitrag geteilt von Sophia Thiel (@pumping.sophia.thiel) am

Sie fühlt sich wohl

Nun die große Frage: Ist der Shitstorm überhaupt berechtigt? Den Fotos nach zu urteilen ist Sophia Thiel immer noch in bester Form, ihr Körper sieht trainiert und gesund aus. Viele Fans bleiben ihr treu und kommentieren mit positivem Feedback. 

Die Hauptsache ist doch sowieso: Sie fühlt sich in ihrem Körper wohl.

sdr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Londoner Fettberg wird in Biodiesel umgewandelt
Er ist ein Monster aus Windeln, Feuchttüchern und hartem Kochfett. Jetzt gibt es eine "zweite Chance" für das unappetitliche Gebilde aus der Londoner Kanalisation.
Londoner Fettberg wird in Biodiesel umgewandelt
Warnung: Darum sollten Sie auf keinen Fall im Netz nach Avril Lavigne suchen
Avril Lavigne - dieser Name birgt Gefahr. Jedenfalls, wenn man den US-Softwarehersteller McAfee fragt.
Warnung: Darum sollten Sie auf keinen Fall im Netz nach Avril Lavigne suchen
Dieter Bohlen schwärmt von Bruce Darnell
Seit vielen Jahren sitzen Dieter Bohlen und Bruce Darnell Seite an Seite in der Jury der RTL-Castingshow "Das Supertalent". Seinen "Zwilling" lobt der Pop-Titan in den …
Dieter Bohlen schwärmt von Bruce Darnell
Sam Smith hat den Nervenkitzel vermisst
Es war in letzter Zeit still geworden um Sam Smith. Freunde und Familie standen für ihn im Vordergrund. Immer wieder aber sehnte sich der Sänger während seiner Auszeit …
Sam Smith hat den Nervenkitzel vermisst

Kommentare