+
Sido hatte früher nicht genug zu essen und musste hungern.

Sido: "Die Mäuse kämpften um den letzten Krümel"

München - Sido hat es in seiner Vergangenheit nicht immer leicht gehabt. In einem Interview erzählt der Rapper, wie er früher gelebt und was ihm gefehlt hat.

Rapper Sido hat früher nach eigenen Angaben nicht genug zu Essen gehabt. “Ich muss euch ganz ehrlich sagen, ich habe Hunger gehabt“, sagte der 30-Jährige der “Süddeutschen Zeitung“ (Freitagausgabe). Er habe sich eine ganze Woche lang “von einer Stange Toastbrot ernährt, ein paar Zwiebeln drauf.“

Popstars und ihre früheren Berufe: Trucker, Tankwart

Popstars und ihre früheren Berufe: Trucker, Tankwart, Totengräber

Mit 18 sei er von zu Hause ausgezogen und habe mit einem Freund in einer billigen Wohnung in Berlin-Wedding gelebt. “Wenn wir nachts schliefen und die Chips-Tüte neben dem Bett vergessen hatten, sind wir aufgewacht, weil Mäuse neben unseren Köpfen um die letzten Krümel in der Tüte kämpften.“

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Der deutsche Modemacher trennt sich von einigen Erinnerungsstücken, weil zu viele davon, den "Blick für die Zukunft" verstellten, wie er sagt.
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence …
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Der deutsche Schauspieler Fritz Wepper meldet sich zurück. Nach seiner OP und der Reha hat der 76-Jährige über seinen aktuellen Gesundheitszustand gesprochen.
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“

Kommentare