+
Schon jetzt eine Ikone für die Rechte junger Frauen: die Nobelpreis-Trägerin Malala. Foto: Fox Deutschland

Sie will nicht schweigen: Doku über Malala

Berlin (dpa) - Erst 15 Jahre alt war Malala Yousafzai, als ein Taliban-Kämpfer ihr in den Kopf schoss. Der Grund: Das pakistanische Mädchen hatte auf ihr Recht auf Bildung bestanden und öffentlich gegen die Extremisten protestiert.

Die bewegende und unterhaltsame Dokumentation " Malala - Ihr Recht auf Bildung" zeigt sie nicht nur als Trägerin des Friedensnobelpreises, die von Queen Elizabeth II. und US-Präsident Barack Obama empfangen wird, sondern auch als Teenager im englischen Birmingham mit den typischen Sorgen einer inzwischen 18-Jährigen.

(Malala - Ihr Recht auf Bildung, USA 2015, 87 Min., FSK ab 12, von Davis Guggenheim)

Malala - Ihr Recht auf Bildung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester.
"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
US-Präsident Donald Trump hat sehr viele Gegner. Einige von ihnen können das Ende seiner Amtszeit kaum abwarten. Deswegen haben sie in New York ein große Digitaluhr …
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Der dritte Teil der Schulkomödie "Fack ju Göhte" kommt bald in die Kinos. Neu dabei ist die Schauspielering Sandra Hüller. Für sie stellte die Rolle einer Lehrerin eine …
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD …
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben

Kommentare