+
Schon jetzt eine Ikone für die Rechte junger Frauen: die Nobelpreis-Trägerin Malala. Foto: Fox Deutschland

Sie will nicht schweigen: Doku über Malala

Berlin (dpa) - Erst 15 Jahre alt war Malala Yousafzai, als ein Taliban-Kämpfer ihr in den Kopf schoss. Der Grund: Das pakistanische Mädchen hatte auf ihr Recht auf Bildung bestanden und öffentlich gegen die Extremisten protestiert.

Die bewegende und unterhaltsame Dokumentation " Malala - Ihr Recht auf Bildung" zeigt sie nicht nur als Trägerin des Friedensnobelpreises, die von Queen Elizabeth II. und US-Präsident Barack Obama empfangen wird, sondern auch als Teenager im englischen Birmingham mit den typischen Sorgen einer inzwischen 18-Jährigen.

(Malala - Ihr Recht auf Bildung, USA 2015, 87 Min., FSK ab 12, von Davis Guggenheim)

Malala - Ihr Recht auf Bildung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das klassische Schönheitsideal 90-60-90 wankt
"Und Germany's Next Topmodel ist..." - bereits zum zwölften Mal kürt Heidi Klum am Donnerstagabend die Gewinnerin ihrer Erfolgs-Castingshow. Doch das …
Das klassische Schönheitsideal 90-60-90 wankt
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus
Gerade noch schaffte er es knapp in die nächste Runde, jetzt muss Heinrich Popow "Let's Dance" doch verlassen. Ein anderes Tanzpaar bekommt dafür eine zweite Chance.
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus
„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song
München - Nur wenige Wochen nach der Veröffentlichung ihres Songs „How it is“ wird Bianca Heinicke noch immer mit Spott und Hohn überschüttet - diesmal tobte sich …
„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song
Beth Ditto möchte unbedingt ein Baby
Ihr Leben als Rockstar ist nicht unbedingt kinderfreundlich. Trotzdem möchte Beth Ditto (35) nicht auf Nachwuchs verzichten.
Beth Ditto möchte unbedingt ein Baby

Kommentare