+
Colin Firth (Mitte) wurde als bester Darsteller geehrt

Sieben Auszeichnungen für "The King's Speech"

London - Der Film “The King's Speech“ ist mit sieben Auszeichnungen der große Gewinner bei den diesjährigen britischen Filmpreisen in London gewesen. Wir nennen die wichtigsten Preisträger:

So holte der Film unter anderem in der Rubrik bester Darsteller (Colin Firth), bester Nebendarsteller (Geoffrey Rush) und beste Nebendarstellerin (Helena Bonham Carter) die begehrten Trophäen.

Zum besten Regisseur wurde David Fincher mit seinem Film “The Social Network“ gekürt. Die Geschichte über den Facebook-Gründer Mark Zuckerberg erhielt insgesamt drei Auszeichnungen. Ebenso wie der Film “Inception“ mit Leonardo DiCaprio.

Beste Schauspielerin wurde Natalie Portman für ihren Auftritt in dem Film “Black Swan“. Mit insgesamt 14 Nominierungen war “The King's Speech“ bereits als Favorit ins Rennen gegangen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

George Clooney: Vaterschaft wird "ein Abenteuer"
George Clooney und seine Frau Amal werden Eltern von Zwillingen. Jetzt hat sich der Schauspieler erstmals zu diesem freudigen Ereignis öffentlich geäußert.
George Clooney: Vaterschaft wird "ein Abenteuer"
„Vogue“ erstmals mit Transgender-Model auf Cover
Paris - Valentina Sampaio schreibt Mode-Geschichte: Die 22-Jährige ist das erste Transgender-Model, das es auf den Titel der französischen "Vogue" geschafft hat.
„Vogue“ erstmals mit Transgender-Model auf Cover
LaBrassBanda: Barfuß um die Welt
München - Neulich Kuhstall, jetzt die Welt: Nach dem Stall-Auftritt „Kiah Royal“ bringt LaBrassBanda zum Zehnjährigen das Album „Around the World“ raus. Und hat sich …
LaBrassBanda: Barfuß um die Welt
Neue Methoden fürs Formen von Augenbrauen
Sie werden mit Farbe verdichtet, mit Öl gepflegt und mit Fäden in Form gezupft: So einen Hype um Augenbrauen wie derzeit gab es lange nicht mehr. Nachdem sie jahrelang …
Neue Methoden fürs Formen von Augenbrauen

Kommentare