+
Komponist Ralph Siegel ("Ein bisschen Frieden")

Siegel sieht sich als einzigen deutschen Grand-Prix-Sieger

Berlin - Ganz Deutschland feierte am Wochenende den Sieg von Lena beim Eurovision Song Contest. Komponist Ralph Siegel hält sich hingegen weiter für den einzigen deutschen Grand-Prix-Gewinner.

Lesen Sie auch:

Deutschland nach Lenas Sieg im Freudentaumel

Siegel: "Lena ist süß, trifft aber selten den Ton"

Der Komponist Ralph Siegel besteht darauf, noch immer der einzige deutsche Grand-Prix-Sieger zu sein. “Es handelt sich schließlich um einen Komponisten- und Texter-Wettbewerb“, sagte er der “Berliner Zeitung“, und er sei der einzige deutsche Komponist, der den Wettbewerb je gewonnen habe. “Satellite“ sei schließlich ein dänisch-amerikanischer Song. Er selbst habe “mit Lenas Sieg nichts verloren“.

"Das ist Wahnsinn!" So feierte Lena ihren Sieg

"Das ist Wahnsinn!" So feierte Lena ihren Sieg

Siegel, der 1982 für Nicole den Sieger-Song “Ein bisschen Frieden“ geschrieben hatte, gönnt Lena Meyer-Landrut den Titel nach eigenen Worten aber “von ganzem Herzen“: Lena sei “ein herzerfrischendes Wesen mit Charme und Witz“. Siegel schränkte aber ein: “Man sieht, dass man heute selbst mit einem kleinen markanten, süßen Stimmchen die Welt erobern kann.“

Außerdem kritisierte Siegel den nach seiner Ansicht veränderten Charakter des Eurovision Song Contest: Die Sieger werden bereits vor der Veranstaltung im Internet gekürt, “und somit sind die Auftritte am Abend nicht mehr das Ausschlaggebende. Das ist eine gravierende Verzerrung des ESC. Ich halte das für bedenkenswert. Meines Erachtens war es früher spannender, als man nicht alles vorher kannte.“

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare