+
Bettina Wulff wird am nächsten Dienstag Sat1 einschalten.

Ehemalige First Lady ist skeptisch

So sieht sich Bettina Wulff den Wulff-Film an

Berlin - Millionen werden die Verfilmung der Wulff-Affäre im Fernsehen verfolgen. Auch eine der Hauptfiguren lässt sich die Doku nicht entgehen: Deutschlands ehemalige First Lady Bettina Wulff.

Der Zeitschrift „Grazia“ sagte die 40-Jährige, sie werde sich den Film mit Freunden ansehen. Bettina Wulff - im Film von Anja Kling gespielt - erwartet nicht allzu viel vom Dokudrama und steht dem Projekt bislang eher skeptisch gegenüber: „Es ist eine fiktionale Doku, die im Zweifelsfall mit der Realität nicht viel zu tun haben wird.“ Sat.1 hatte die echten Beteiligten der Affäre, die im Film vorkommen, auch zur Vorpremiere in Berlin eingeladen. Sie waren aber nicht gekommen.

Christian Wulffs politisches Leben in Bildern

Christian Wulffs politisches Leben in Bildern

Das Dokudrama „Der Rücktritt“ dreht sich um die 68 letzten Amtstage des damaligen Bundespräsidenten Christian Wulff. Sat.1 zeigt den Film mit Kai Wiesinger als bedrängtes Staatsoberhaupt am nächsten Dienstag (20.15 Uhr).

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alessio und die rätselhafte Hand: Was verbirgt Sarah Lombardi?
Sarah Lombardi postet ein scheinbar harmloses Facebook-Foto von Söhnchen Alessio - und befeuert damit sogleich wilde Spekulationen, ob sie ihr Liebes-Chaos doch noch …
Alessio und die rätselhafte Hand: Was verbirgt Sarah Lombardi?
Das Baby ist da! Statham und Huntington-Whiteley sind Eltern 
Nun ist es offiziell:  Mit einem berührenden Instagram-Post bestätigte die Schauspielerin Rosie Huntington-Whiteley am Mittwoch die Geburt ihres Sohnes.
Das Baby ist da! Statham und Huntington-Whiteley sind Eltern 
Schöpfer von Paddington Bär ist tot
Seine Erfindung verzauberte tausende Kinder weltweit. Nun starb Michael Bond, der Erfinder von Paddington Bär.
Schöpfer von Paddington Bär ist tot
Schauspieler Semmelrogge: „Die Muckibude ist mein Mekka.“
Martin Semmelrogge braucht täglich seinen Sport. Gerade das Fitnessstudio ist ihm deshalb geradezu heilig.
Schauspieler Semmelrogge: „Die Muckibude ist mein Mekka.“

Kommentare