+
Florian Silbereisen (links) kontert den Angriff von Thomas Gottschalk.

"Vielleicht leitet er mal meinen Fanclub"

Silbereisen kontert Gottschalks Attacke

München - Nach der scharfen Kritik von seinem Moderatorenkollegen Thomas Gottschalk hat sich nun Florian Silbereisen mit beißender Ironie zu Wort gemeldet.

„Ich freue mich, dass wir so viele Zuschauer haben und dass Gottschalk scheinbar dazu gehört“, erklärte der Moderator der „Feste der Volksmusik“ am Donnerstag. „Auch über das "Supertalent" hat Gottschalk oft gelästert, heute sitzt er dort in der Jury und findet die Sendung toll. Vielleicht leitet er irgendwann meinen Fanclub.“

Gottschalk hatte Silbereisen am Mittwochabend bei einer Vorlesung an der Uni Heidelberg unter großem Beifall als „größten Irrtum in der Fernsehgeschichte“ bezeichnet.Inzwischen ruderte der Showmaster aber zurück und relativierte seine Äußerung.

Der 31-jährige „Carolin-Reiber-Klon“ und seine Sendungen seien für Gottschalk grenzwertig und fragwürdig zugleich, sagte der 62-Jährige im Hörsaal.

Das sind die beliebtesten Showmaster

Das sind die beliebtesten Showmaster

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gemeinsames Comeback: Kommen Pietro und Sarah Lombardi wieder zusammen?
Sieben Jahre ist es inzwischen her, dass sich Sarah und Pietro Lombardi bei DSDS kennenlernten. Wilde Gerüchte um ihre Zukunft machen gerade die Runde. 
Gemeinsames Comeback: Kommen Pietro und Sarah Lombardi wieder zusammen?
Heiratsantrag am Strand: Patrick Lindner im Liebes-Glück
Es gibt viele schöne Orte, an denen man seinem Partner einen Heiratsantrag machen kann. Einen wunderschönen Ort hat sich nun Patrick Lindner ausgesucht.
Heiratsantrag am Strand: Patrick Lindner im Liebes-Glück
Emily Ratajkowski sorgt mit Foto für Aufregung: „Ich habe nicht nachgedacht“
Mit ihren 17,3 Millionen Instagram-Abonnenten ist Emily Ratajkowski eines der beliebtesten Supermodels weltweit. Jetzt ist ein verdächtiges Bild aufgetaucht.
Emily Ratajkowski sorgt mit Foto für Aufregung: „Ich habe nicht nachgedacht“
Echo-Eklat: Helene Fischer bricht ihr Schweigen - Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit
Schlager-Queen Helene Fischer hat sich zum Echo-Eklat geäußert. Auf Facebook bricht sie ihr Schweigen.
Echo-Eklat: Helene Fischer bricht ihr Schweigen - Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit

Kommentare