+
“Star Trek“- Schauspieler Simon Pegg will bei der vierten “Mission: Impossible“-Folge nicht fehlen.

Simon Pegg will “Mission: Impossible 4“ ausführen

Los Angeles - “Star Trek“- Schauspieler Simon Pegg will bei “Mission: Impossible 4“ nicht fehlen. Der Plan: Seiner Rolle treu bleiben und Tom Cruise zur Seite stehen. Die Einzelheiten:

Dem “Hollywood Reporter“ zufolge soll er erneut den Labortechniker Benji Dunn spielen, der dem Agenten Ethan Hunt (Tom Cruise) zur Seite steht. Regisseur Brad Bird will im September mit den Dreharbeiten beginnen.

Der Oscar-Fluch

Hat der Oscar-Fluch diese Schauspielerinnen eingeholt?

Die Produzenten Tom Cruise und J.J. Abrams hatten die Drehbuchautoren Josh Applebaum und Andre Nemec für das Projekt verpflichtet. Das Duo machte sich bisher durch zahlreiche TV-Serien, darunter “Alias - Die Agentin“, einen Namen. Cruise (“Operation Walküre - Das Stauffenberg Attentat“) war zuletzt 2006 in “Mission: Impossible III“ als Geheimagent im Einsatz.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Helene Fischer postet sehr freizügige Bilder - und es wird wohl noch heißer
Helene Fischer begeistert ihre Fans gerade mit heißen Videoschnipseln, in denen sie sich extrem freizügig zeigt. Und es könnte noch freizügiger werden.
Helene Fischer postet sehr freizügige Bilder - und es wird wohl noch heißer
Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
Zum Geburtstag ein Riesenständchen: Nicole Kidman bekam dies von ihrem Ehemann Keith Urban geschenkt.
Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
Feier zur Sonnenwende an Stonehenge-Kreisen
Jedes Jahr kommen sie von überall her, um die Sonnenwende zu feiern: Esoteriker und Neugierige tanzten zum Sonnenaufgang in Stonehenge.
Feier zur Sonnenwende an Stonehenge-Kreisen
Schminktipp fürs nächste WM-Spiel der Deutschen
Ob im WM-Trikot oder mit einer Deutschlandflagge auf der Backe: Fußballfans rüsten sich für das nächste Spiel der deutschen Nationalmannschaft. So passt auch das …
Schminktipp fürs nächste WM-Spiel der Deutschen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.