+
Simone Rethel

Simone Rethel will nicht nur als Jopie-Witwe auftreten

München - Die Schauspielerin und Künstlerin Simone Rethel verweigert Einladungen zu Talkshows, bei denen sie lediglich als Witwe von Johannes Heesters über ihn und das gemeinsame Leben reden soll.

„Das lehne ich inzwischen ab“, sagte Rethel, die am Sonntag (15.6.) 65 wird, der Nachrichtenagentur dpa. „Ich definiere mich ja nicht nur durch meinen Mann. Ich will ein bisschen das Andere zeigen, was ich gemacht habe. Deswegen möchte ich nicht immer nur in Talkshows eingeladen werden, um über sein Leben zu erzählen.“

Rethel steht zurzeit auf der Bühne, plant Ausstellungen ihrer Bilder und ein neues Buch. Ihren 65. Geburtstag will Rethel mit vielen Gästen in Berlin feiern.

Innerlich sei sie auch zweieinhalb Jahre nach dessen Tod im Alter von 108 Jahren tief mit „Jopie“ verbunden. „Mein Mann ist nach wie vor bei mir“, sagte sie. „Es ist nach wie vor eine große Umstellung, allein zu sein. Er fehlt mir natürlich sehr, weil wir uns so liebgehabt haben und so vertraut waren.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Der Schweizer Musiker DJ BoBo ist auch 25 Jahre nach seinem ersten Hit „Somebody Dance With Me“ noch lange nicht bühnenmüde.
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Bewegende Hommage an Gianni Versace
1997 wurde Gianni Versace ermordet. Auf der Mailänder Modewoche widmet seine Schwester Donatella ihm 20 Jahre später eine bewegende Show.
Bewegende Hommage an Gianni Versace
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Der britische Schauspieler hat die italienische Staatsbürgerschaft erhalten. Firth ist mit der italienischen Dokumentarfilmerin Livia Guigiolli verheiratet.
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin
Das „Superhirn“ Chantal aus „Fack ju Göthe“ alias Jella Haase fürchtet aus mehreren Gründen um Deutschlands Landeshauptstadt. 
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin

Kommentare