+
und gehen getrennte Wege.

Simone Thomalla und Rudi Assauer getrennt

Hamburg/Gelsenkirchen - Fußball-Manager Rudi Assauer (64) und Schauspielerin Simone Thomalla (43) haben sich getrennt.

Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur dpa hat Thomalla das gemeinsam bewohnte Haus in Gelsenkirchen bereits verlassen und wird wieder nach Berlin ziehen. Die Hamburger Agentin von Thomalla und Assauer, Brigitte Maydt, wollte einen Bericht der "Bild"-Zeitung über die Trennung des Prominenten-Paares auf Anfrage am Dienstag nicht kommentieren. Assauer und Thomalla selbst waren für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Der frühere Manager des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 und die Schauspielerin hatten sich vor acht Jahren bei einem Klitschko- Boxkampf kennen und lieben gelernt. Als streitbares Paar populär wurden sie durch gemeinsame Werbespots der Sauerländer Brauerei "Veltins", in dem sich Assauer als Macho und Thomalla als selbstbewusster Gegenpart präsentieren. Für einen der insgesamt vier seit 2003 gedrehten Spots wurden Assauer und Thomalla mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet.

Um Assauer war es seit seinem Ausscheiden als Schalke-Manager im Mai 2006 ruhiger geworden. Thomalla erntet hingegen vor allem mit ihrer Rolle als neue Leipziger "Tatort"-Kommissarin enorme Aufmerksamkeit. Am vergangenen Sonntag landete sie mit "Schwarzer Peter" einen absoluten Quotenerfolg. 8,7 Millionen Zuschauer verfolgten den Krimi.

Wie die dpa erfuhr, wird die Zusammenarbeit zwischen Assauer und Veltins fortgesetzt. Derzeit hält sich der 64-Jährige zu Werbeaufnahmen in den USA auf, wo ein neuer TV-Spot gedreht wird, der im März präsentiert werden soll. Der Vertrag mit Thomalla war dagegen bereits zum Ende vergangenen Jahres ausgelaufen und wurde in gegenseitigem Einvernehmen nicht verlängert.

"Ein Spot mit dem Paar ist im vergangenen Oktober zum letzten Mal gesendet worden. Wir hatten schon im vorigen Herbst eine Auffrischung der Dramaturgie und Modifizierung der Spots beschlossen. Nach fünf Jahren wollten wir etwas Neues machen", sagte Veltins- Unternehmenssprecher Ulrich Biene der dpa am Dienstag. Von der Trennung des Paares habe man auch erst jetzt aus den Medien erfahren. "Wir sind von den Schlagzeilen überrascht, davon unternehmerisch aber unberührt."

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die elf größten Anfängerfehler im Karneval
In Köln darf man nicht "Helau" rufen, das weiß fast jeder. Dass man unter bestimmten Umständen aber auch nicht "Kamelle" rufen darf, das ist schon weniger bekannt. Und …
Die elf größten Anfängerfehler im Karneval
Hippie-Ikone Jutta Winkelmann ist tot
München - Die Buchautorin und Hippie-Ikone Jutta Winkelmann ist tot. Sie erlag am Donnerstag im Alter von 67 Jahren in München einem Krebsleiden.
Hippie-Ikone Jutta Winkelmann ist tot
"Miss Moneypenny" erhält britischen Ritterorden
London - Aufregende Tage für Naomie Harris: In London hat sie von der Queen den Ritterorden verliehen bekommen, am Sonntag hat Schauspielerin in Los Angeles Chancen auf …
"Miss Moneypenny" erhält britischen Ritterorden
George Clooney will sich überraschen lassen
Paris - George Clooney und seine Frau Amal erwarten Zwillinge. Im Interview mit einem französischen Magazin räumt der Hollywood-Star jetzt mit Gerüchten über das …
George Clooney will sich überraschen lassen

Kommentare