Simone Thomalla: So schlecht werden Schauspieler bezahlt

„Hast du keinen Erfolg, lebst du an der Armutsgrenze.“ Schauspielerin Simone Thomalla sorgt sich um ihren Berufsstand. 

Berlin - „Wir haben viele Schauspieler in Deutschland, der Kuchen wird leider immer kleiner und darunter sind nicht viele Sahnestücke“, sagte Schauspielerin Simone Thomalla („Frühling“) der „Rheinischen Post“ (Donnerstagsausgabe). Nur wenige könnten allein von der Schauspielerei leben, kritisierte die frühere „Tatort“-Kommissarin. „Hast du keinen Erfolg, lebst du an der Armutsgrenze“.

„Sicher ist in dem Beruf gar nichts“

Es könne immer der Punkt kommen, an dem der Sender sich entscheidet, andere Wege zu gehen. „Sicher ist in diesem Beruf gar nichts. Man ist immer abhängig von der Gunst der anderen.“ Interessante und sichere Jobs gebe es nur noch bei den Öffentlich-rechtlichen, sagt Thomalla. „Die Privaten produzieren weniger als früher, setzen mehr auf reine Unterhaltung.“

Die Schauspielerin ist derzeit im Stück „Wunschkinder“ am Renaissance-Theater Berlin zu sehen - ihre erste Bühnen-Rolle seit mehr als 20 Jahren.

dpa/Video: snacktv

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schauspieler und Sänger David Cassidy gestorben
Anfang der 70er Jahre sang und schauspielerte sich David Cassidy in die Herzen von Millionen Mädchen weltweit. Mit seinen Hits ging er auf umjubelte Tourneen. Doch der …
Schauspieler und Sänger David Cassidy gestorben
Betrugsermittlungen gegen Tennis-Star Scharapowa in Indien
Nach ihrer Doping-Sperre fällt nun erneut ein Schatten auf Maria Scharapowa. Der russische Tennis-Star soll in Indien mit einem nie fertig gestellten Bauprojekt Geld …
Betrugsermittlungen gegen Tennis-Star Scharapowa in Indien
Campino fordert Merkel zum Durchhalten auf
Für den Frontmann der Toten Hosen ist die Sache klar. Er ist gegen Neuwahlen - und liefert Argumente.
Campino fordert Merkel zum Durchhalten auf
Lottoverrückte Spanier: Schlange stehen für "El Gordo"
Sie gilt als die größte Lotterie der Welt. Vergangenes Jahr wurden insgesamt 2,3 Milliarden Euro ausgeschüttet. "Doña Manolita" heißt die begehrteste Losbude des Landes. …
Lottoverrückte Spanier: Schlange stehen für "El Gordo"

Kommentare