+
Sineád O'Connor ist kein Fan von Casting-Shows.

Sinéad O'Connor mag keine Castingshows

Berlin - Die irische Sängerin Sinéad O'Connor (45) kann Castingshows nicht viel abgewinnen. Den Umgang mit den Kandidaten findet sie respektlos.

“Was mich an diesen Shows abstößt, sind immer die ersten paar Episoden, wo Leute auftreten, denen man ihre Todesangst ansieht“, sagte O'Connor der “Berliner Zeitung“ (Montag). “Manchmal können die Juroren so unglaublich respektlos zu diesen Kandidaten sein.“ Ein Negativbeispiel sei Take-That-Star Gary Barlow in der britischen Ausgabe von “The X Factor“. Lobende Worte hatte O'Connor für Casting-Star Susan Boyle. “Ich liebe ihre Geschichte, ich liebe ihre Stimme.“

Casting-Shows: Was wurde aus den Gewinnern?

Casting-Shows: Was wurde aus den Gewinnern?

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wolfgang Joop enthüllt: Darum hat er den Modezirkus satt
Der Modezirkus mit seinen ständigen Glamourveranstaltungen lässt Designer Wolfgang Joop zunehmend kalt - aus mehreren Gründen. 
Wolfgang Joop enthüllt: Darum hat er den Modezirkus satt
Schauspieler Samuel Koch hofft auf Heilung
Seit seinem tragischen Sturz in der Sendung "Wetten, dass..." 2010 sitzt Samuel Koch im Rollstuhl. Die stille Hoffnung, wieder gesund zu werden, hat er nicht aufgegeben.
Schauspieler Samuel Koch hofft auf Heilung
Robbie Williams: Ayda lernte mich an meinem Tiefpunkt kennen
Robbie Williams litt lange an seiner Drogenabhängigkeit. In einer neuen Biografie gibt der Sänger nun brisante Details preis.
Robbie Williams: Ayda lernte mich an meinem Tiefpunkt kennen
Max Giesinger wird neuer Juror bei „The Voice Kids“
Eine nostalgische Reise in die Vergangenheit: Neben „The Voice Kids“-Urgesteinen wie Nena und Mark Foster wird in diesem Jahr ausgerechnet Max Giesinger in der Jury …
Max Giesinger wird neuer Juror bei „The Voice Kids“

Kommentare