+
Sinead O'Connor kehrte nicht von einem Ausflug zurück. Inzwischen wurde sie gefunden.

Sie kehrte zunächst nicht vom Ausflug zurück

Vermisste Sinead O'Connor ist wieder aufgetaucht

Wilmette - Fans, Angehörige und Freunde machten sich Sorgen, befürchteten das Schlimmste. Stunden später tauchte die Sängerin Sinead O'Connor wieder auf.

Wenige Stunden nach einer Vermisstenanzeige der Polizei im US-Bundesstaat Illinois ist die irische Sängerin Sinéad O'Connor (49) wieder aufgetaucht. Sie sei in Sicherheit, sagte ein Sprecher der Polizei in dem Ort Wilmette am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Nähere Informationen wurden zunächst nicht bekannt gegeben.

Die Musikerin hatte Wilmette am Sonntagmorgen (Ortszeit) Hinweisen zufolge für eine Fahrradtour verlassen. Per Telefon benachrichtigte jemand die Polizei und zeigte sich besorgt.

O'Connor wurde in den 90er-Jahren mit dem Song "Nothing Compares 2 You" weltberühmt. Die Ballade stammt aus der Feder des US-Popstars Prince, der vor kurzem starb.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer Look? Selena Gomez schockt Fans mit Instagram-Foto
Los Angeles - Wie leicht man Fans doch schocken kann! Selena Gomez sorgte bei Instagram für Wirbel bei ihren Anhängern - doch die kollektive Schnappatmung erwies sich …
Neuer Look? Selena Gomez schockt Fans mit Instagram-Foto
Fahri Yardim bekam als Fußballfan ein schwieriges Geschenk
Es ist ohne Zweifel ein originelles Geschenk - ein Trikot, das gleich zwei Fußballvereine repräsentiert. Doch damit kann sich Schauspieler Fahri Yardim nicht ohne …
Fahri Yardim bekam als Fußballfan ein schwieriges Geschenk
Berlusconi nach Sturz im Krankenhaus behandelt
Mailand - Italiens Ex-Premier Silvio Berlusconi ist nach einem Sturz in einem Mailänder Krankenhaus behandelt worden.
Berlusconi nach Sturz im Krankenhaus behandelt
250.000 Dollar pro Ticket! Aber Musikfestival wird zum Desaster
Los Angeles - Social-Media-Shitstorm für Kendall Jenner, Bella Hadid und Emily Ratajkowski. Die Glamour-Models hatten kräftig die Werbetrommel für das Fyre Musik …
250.000 Dollar pro Ticket! Aber Musikfestival wird zum Desaster

Kommentare