+
Sissi Perlinger startet im Oktober mit ihrer neuen Show "Gönn' dir ne Auszeit".

Sissi Perlinger mit neuer Show

München - Sie ist schrill, singt, spielt und schreibt. In ihrem neuen Bühnenprogramm “Gönn' dir ne Auszeit“ ist Sissi Perlinger Schamanin, Psychologin, Fee und Kind.

Sissi Perlinger sitzt nicht still. Die Kabarettistin schneidet beim Sprechen Grimassen, reißt die Augen auf und faltet die Beine zum Schneidersitz. Unter ihrem knallbunten Oberteil, auf das zahlreiche Augen gedruckt sind, blitzt ein Spitzen-BH hervor. Und auf dem Kopf trägt die Künstlerin eine mit knalligen Blumen geschmückte Kappe. Natürlich darf an diesem Sommertag in München auch das Leopardenmuster an Hut und Tasche nicht fehlen, das sie fast immer trägt. “Ich bin eine Bühnenschamanin“, sagt Perlinger. In ihrer neuen Show “Gönn' dir ne Auszeit“ will sie sich auch so den Zuschauern in Deutschland und der Schweiz präsentieren. Am 9. Oktober feiert die Show im Circus Krone in München Premiere, anschließend kommt die Tournee. “Ich gehe mit dem Programm an meine Ängste ran und löse sie in Lachen auf“, erzählt sie.

Unter anderem beschreibt die Schauspielerin, wie ihr Vater sie sehr früh verließ und wie sie den Verlust verarbeitete. Perlinger wurde im Dezember 1963 im bayerischen Furth im Wald geboren und wuchs in einem liberalen Elternhaus auf. “Ich erinnere mich, dass ich mit Hippies im Englischen Garten getanzt habe“, erzählt sie. Auch heute noch nutzt sie vier Monate im Jahr, um in den Hippie-Hochburgen Ibiza und dem indische Goa auszuspannen. Sie selbst sieht sich allerdings nicht als eine von ihnen. “Mir gefällt die Technomusik nicht und ich nehme keine Drogen“, sagt Perlinger. Das Klima sei einfach so ideal - auch deswegen erkor sie die beiden Plätze zu ihren Rückzugsorten. Und die Pausen brauche sie auch, sagt Perlinger.

Der unglücklichste Mensch

“Ich hatte eine Zeit in meinem Leben, da hatte ich eine eigene Fernsehshow, einen Kinofilm, ein Buch, eine CD und eine Modekollektion. Und genau an diesem Punkt war ich der unglücklichste Mensch.“ Das war vor etwa zwölf Jahren, auf dem Höhepunkt ihres Erfolgs. Damals hatte die Schauspielerin einen Hörsturz und musste in der Folge mit einem Tinnitus kämpfen. Doch mit autogenem Training und Meditation habe sie die “zwei Düsenjäger im Ohr“ besiegt, sagt sie.

Auch in “Gönn' dir ne Auszeit“ geht es um die Rückschläge und Glücksmomente im Leben der Perlinger. In mehr als 15 Figuren erzählt die Kabarettistin vom Leistungsdruck in der Gesellschaft und wie man ihm entflieht. Mal lehrt sie als Mahatma Gabi in einer Lotusblume sitzend das Meditieren, mal spricht sie als blumengeschmückte Prinzessin Lilienfee vom Glück - oder sie therapiert sich selbst als Psychologin Freudina Sorgenfrei. “Die Show ist für das Publikum eine Auszeit, für mich wird es eine Applauszeit.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Emily Ratajkowski postet Selfie - und im Spiegel ist viel Haut zu sehen
Immer wieder erfreuen sich die Fans von Model Emily Ratajkowski an sehr freizügigen Fotos. Ein aktueller Instagram-Post zeigt im Spiegel viel Haut. War das Absicht?
Emily Ratajkowski postet Selfie - und im Spiegel ist viel Haut zu sehen
Verona Pooth postet sehr persönliches Video und erntet gewaltigen Shitstorm 
Damit hat Verona Pooth sicher nicht gerechnet: Als die Werbeikone ein sehr persönliches Video postet, erntet sie einen gewaltigen Shitstorm.  
Verona Pooth postet sehr persönliches Video und erntet gewaltigen Shitstorm 
Im Babyglück: Moderatorin Johanna Klum zeigt sich mit neugeborenem Sohn
Auf Instagram hat sie die freudige Nachricht verkündet: Moderatorin Johanna Klum ist zum zweiten Mal Mama geworden. Sie postete ein Foto von sich und ihrem Sohn.
Im Babyglück: Moderatorin Johanna Klum zeigt sich mit neugeborenem Sohn
Nach Ohne-Hose-Foto von Lena: Ihr Freund meldet sich mit bemerkenswertem Kommentar zu Wort
Ein Foto geht um die Welt! Lena Meyer-Landrut zeigte sich im Deutschland-Trikot und Slip. Darauf hin meldete sich neben Mark Forster auch ihr Freund zu Wort - mit einem …
Nach Ohne-Hose-Foto von Lena: Ihr Freund meldet sich mit bemerkenswertem Kommentar zu Wort

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.