+
Joni (Mitte) bildete gemeinsam mit ihren Schwestern die Band „Sister Sledge“.

„We are family“ war ihr größter Hit

Sister Sledge: Band-Schwester Joni gestorben

Phoenix - Joni Sledge, eine der vier Geschwister der Gruppe Sister Sledge, ist nach Angaben ihrer Familie im Alter von 60 Jahren in Phoenix (Arizona) gestorben.

„Gestern ist unsere Familie von Benommenheit erfasst worden“, lautete die am Samstag verbreitete Mitteilung auf Facebook.

„Bitte betet für uns, während wir diesen Verlust betrauern. Es schmerzt uns, dass sie nicht mehr bei uns ist. Wir vermissen sie, ihr Strahlen und ihre Aufrichtigkeit mit der sie uns geliebt und das Leben umarmt hat.“

Joni war die zweitälteste der vier Schwestern, die in den 70er-Jahren als Soul- und Funkgruppe erstmals die Charts in den USA und Europa erobert hatten. Ihren größten Erfolg feierten sie mit dem Hit: „We are familiy“.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rätsel um Todesursache von Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan
Der plötzliche und unerwartete Tod von Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan sorgt für Spekulationen.
Rätsel um Todesursache von Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan
Das "Unwort des Jahres" 2017 heißt "alternative Fakten"
Auf "Gutmensch" und "Volksverräter" folgen "alternative Fakten": Mit dem "Unwort des Jahres" soll die Sensibilität für Sprache gefördert werden. Dabei werden Begriffe …
Das "Unwort des Jahres" 2017 heißt "alternative Fakten"
Meditieren vor Monet - Trend zu Yoga im Museum
Ist das noch Yoga oder schon Kunst? Immer mehr Museen laden inzwischen Yogis in ihre Ausstellungsräume. Meditation vor Monet, Sonnengruß vor Dalí - macht das Sinn?
Meditieren vor Monet - Trend zu Yoga im Museum
Sharon Stone lacht bei Frage nach sexueller Belästigung
Ins Detail ging Sharon Stone nicht, ihre Reaktion auf die Frage nach sexueller Belästigung lässt aber eigentlich kaum einen Spielraum zu.
Sharon Stone lacht bei Frage nach sexueller Belästigung

Kommentare