+
Als harter Rocker posiert Heino auf einem der Promo-Fotos für das Skandal-Album "Mit freundlichen Grüßen", das am 1. Februar erscheint.

Plattenfirma verrät Details

Skandal-Album: Diese Lieder kopiert Heino

  • schließen

München - Bands wie "Die Ärzte" und "Rammstein" ärgern sich schwarz über Heino: Ohne Erlaubnis der Künstler interpretiert er deren Hits neu. Nun hat die Plattenfirma bekannt gegeben, welche Lieder auf dem Skandal-Album sind.

Den Medien-Wirbel um Heinos neues Werk nutzt Sony Music bereits, um die Werbetrommel zu rühren. In einer Pressemitteilung kündigt der Musik-Riese wenige Tage vor Erscheinen am 1. Februar bereits "Das Skandalalbum des Jahres" und das "verbotene Album" an (und das obwohl noch niemand dagegen klagt).

Allerdings bemüht Sony Music sich auch um versöhnliche Töne. So habe die Volksmusik-Legende sämtliche Coversongs mit absoluter Wertschätzung neu aufgenommen. "Mit freundlichen Grüßen ist Heinos Hommage an die deutsche Popmusik", verkündet das Label.

Die gecoverten Künstler sehen das anders. "Wir könnten kotzen, zum Erbrechen", heißt es aus dem Umfeld der Deutsch-Metaller "Rammstein" gegenüber der "Bild"-Zeitung.

Dank eines rechtlichen Schluplochs bleibt Heino wohl von Klagen verschont: Solange er Melodie und Text des Original-Songs nicht verändert, können die Interpreten juristisch nicht gegen ihn vorgehen.

Von Volksmusik-Parodien, der Rock-, Pop-, Electro-, Rap- und Meatl-Songs kann aber offenbar keine Rede sein. So verspricht die Plattenfirma, dass Heino sich von gewohnten musikalischen Pfaden verabschiedet. "Wer volkstümliche Klänge und schlagereske Sounds erwartet, wird überrascht sein. Die Produktion klingt zeitgemäß. (...) Das funktioniert erstaunlich gut!"

So cool posiert Heino für sein Skandal-Album

So cool posiert Heino für sein Skandal-Album

Mittlerweile hat Sony Music auch verraten, welchen Liedern Heino ein neues musikalisches Gewand verpasst hat:

  • Junge (Die Ärzte)
  • Haus am See (Peter Fox)
  • Ein Kompliment (Sportfreunde Stiller)
  • Augen auf (Oomph)
  • Sonne (Rammstein)
  • Gewinner (Clueso)
  • Willenlos (Marius Müller-Westernhagen)
  • Leuchturm (Nena)
  • Vogel der Nacht (Stefan Remmler)
  • MfG (Die Fantastischen Vier)
  • Kling Klang (Keimzeit)
  • Liebes Lied (Absolute Beginner)

Wie Heinos Label betont, seien die Volksmusik-Legende und sein Produzent Christian Geller gar nicht erst auf die Idee gekommen seien, an den bekannten Liedern herumzupfuschen. "Die Treue zu den ursprünglichen Arrangements sind gleichzeitig auch ein Indiz für die Wertschätzung, die Heino den Songs gegenüber verspürt. Die Songauswahl ist nicht zufällig entstanden oder einem Zeitgeist unterworfen. Mit freundlichen Grüßen enthält ausschließlich Lieblingssongs."

Wetten, dass der Ärger um das Skandal-Album noch lange nicht vorbei ist?

fro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Designerin Lena Hoschek mag es knallig
Pink und Glitzer statt Tristesse. Die österreischische Modemacherin hat sich bei ihrer neuen Kollektion von einem Micky-Maus-Shirt inspirieren lassen.
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
ESC-Vorentscheid: Kandidat zieht sich zurück
Kandidatenwechsel vor dem nationalen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest: Gegen einen Sänger aus Dortmund wurde Anklage erhoben.
ESC-Vorentscheid: Kandidat zieht sich zurück
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Jedes Jahr Mitte Januar feiert Mallorca das Fest des Heiligen Antonius. Ein teuflisches Vergnügen mit Feuer, Musik und Dämonen. Das kuriose Spektakel erinnert an …
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn
München - „Ich hoffe, du wirst glücklich mit einem Anderen.“ Das sind die letzten Worte von Harry G an die Deutsche Bahn. Damit verabschiedet er sich. Für immer. …
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn

Kommentare