Skandinavische Küche in Berlin

Berlin (dpa) - Schluss mit den spanischen Tapas, her mit dem isländischen Moos: Die skandinavische Küche hält Einzug in die Hauptstadt.

Neuester Streich ist das "Dóttir" in Mitte - die junge isländische Köchin Victoria Eliasdóttir kredenzt hier nordische Küche. Auf der Speisekarte steht vor allem Fisch - aber auch isländisches Moos oder Mousse aus Steinpilzen.

Wem das zu exotisch ist, der kann sich auch zu den klassischen Zimtschnecken greifen - etwa im schwedischen Café Valentin im hippen Neukölln. Auch in Schöneberg geht es nordisch zu: Das Munch's Hus tischt schon seit vielen Jahren in Berlin auf und wirbt damit, das einzige norwegische Restaurant Deutschlands zu sein.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Salma Hayek trauert um ihre Hündin Lupe
18 Jahre lang waren Salma Hayek und ihre Hündin Lupe unzertrennlich gewesen. Mit einer herzzerreißenden Liebeserklärung nimmt die Schauspielerin nun Abschied.
Salma Hayek trauert um ihre Hündin Lupe
#MeToo-Debatte: Brigitte Bardot wirft Schauspielerinnen Scheinheiligkeit vor
Die französische Schauspiel-Legende Brigitte Bardot hält die Debatte über sexuelle Belästigung im Filmgeschäft für übertrieben.
#MeToo-Debatte: Brigitte Bardot wirft Schauspielerinnen Scheinheiligkeit vor
Schweizer Modeschöpferin de Carouge gestorben
Christa de Carouge, die bekannteste Modedesignerin der Schweiz, ist im Alter von 81 Jahren gestorben.
Schweizer Modeschöpferin de Carouge gestorben
Veronica Ferres: Selbst-Präsentation hat Grenzen
Wer beeinflusst wem im Internet? Für Schaupielerin Veronica Ferres ist die Privatsphäre tabu.
Veronica Ferres: Selbst-Präsentation hat Grenzen

Kommentare