+
Kälte und Feuchtigkeit sind kein guter Begleiter beim Wintersport. Daher die Skikleidung nach dem Waschen immer wieder imprägnieren. Foto: Martin Schutt

Skikleidung nach dem Waschen neu imprägnieren

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Jacken und Thermohosen für den Wintersport müssen warm halten und trocken bleiben. Dafür sollten sie imprägniert sein - die Schutzschicht geht allerdings nach und nach verloren. Das sollten Wintersportler beim Reinigen ihrer Kleidung nicht vergessen.

Nach dem Waschen müssen Ski-Anoraks und -Hosen neu imprägniert werden. "Das schützt sie vor Feuchtigkeit, Nässe und auch gegen Verschmutzungen", erklärt Bernd Glassl vom Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel in Frankfurt am Main. "Viele Imprägniermittel sind sowohl für Leder als auch für Textilien geeignet." Sprays und Pumpzerstäuber sollten aber nur im Freien oder bei guter Belüftung verwendet werden.

Beim Waschen muss man das Textilpflegeetikett in der Kleidung beachten. "Das Symbol Waschbottich mit einer Zahl darin gibt an, dass das Textilstück in der Waschmaschine gewaschen werden darf", erläutert der Reinigungsexperte. "Die Zahl entspricht der Temperatur in Grad Celsius, die maximal gewählt werden darf." Ein Strich unter dem Waschbottich bedeute Schonwaschgang, also etwa das Waschprogramm namens "Pflegeleicht". Zwei Striche stehen für den Spezialschonwaschgang, zum Beispiel das Waschprogramm "Fein".

Textilien mit Daunenfüllung können nur dann zu Hause gewaschen werden, wenn es möglich ist, sie anschließend im Wäschetrockner zu trocknen. Beim Lufttrocknen würden die Daunen verkleben.

Auch bei Skiunterwäsche gibt es einiges zu beachten: Diese spezielle Unterbekleidung muss einerseits Schweiß an darüberliegende Schichten abgeben, aber davon selbst wenig aufnehmen, damit der Körper nicht auskühlt. Diese Kleidung besteht daher häufig aus schnell trocknendem Polyester, Polypropylen oder Polyamid - und diese müssen anders gewaschen werden als normale Unterwäsche. Glassl empfiehlt ein Vollwaschpulver im Waschgang mit 40 Grad.

Dürfen laut Pflegeetikett keine Bleichmittel verwendet werden, soll die Funktionswäsche mit Colorwaschmittel bei 60 Grad gereinigt werden. Ist das Material nur für niedrigere Temperaturen geeignet, sollte im letzten Spülgang ein Hygienespüler zugegeben werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare