+
Skirennläuferin Maria Höfl-Riesch glaubt an die ewige Liebe.

Skirennläuferin Höfl-Riesch glaubt an die ewige Liebe

Hamburg - Skirennläuferin Maria Höfl-Riesch sieht sich an ihrem 80. Geburtstag umgeben von einer ganzen Horde von Familienmitgliedern: Als Großmutter, umringt von ihren Kindern und natürlich mit Ehemann Marcus.

“Ich träume davon, dass bei diesem Fest eines unserer Kinder in einer Rede auf mich und auf uns sagen wird, dass unsere Beziehung der Beweis dafür ist, dass eine Liebe ewig halten kann, auch wenn es selten ist“, sagte die 26-Jährige dem Zeit-Magazin. Auch in wachem Zustand glaube sie daran, “dass wir alle, Marcus und ich und unsere Kinder nach so langer Zeit noch glücklich miteinander sein werden“, sagte sie weiter. Wichtig sei dabei, dass man sich auch später im Leben immer wieder klarmache, welches Glück es sei, seinen Traumpartner gefunden zu haben. Die Ski-Weltcup-Siegerin hatte Mitte April in Garmisch-Partenkirchen ihren Manager Marcus Höfl geheiratet.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
In einem Interview hat Sängerin Kerstin Ott Details über ihre Hochzeit mit ihrer Freundin Karolina Köppen verraten. „Ein rauschendes Fest“, doch etwas fehlte.
Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
In den Niederlanden ist Radfahren schon lange hip. Dies gilt auch fürs Königshaus.
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Für die einen ist es der Herzschlag der Demokratie, für die anderen nur Glockengebimmel: Der Big Ben soll vier Jahre lang nicht schlagen. Das beschäftigt die höchsten …
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen
Wegen einer Attacke auf einen Fan während eines Konzerts in Leipzig soll Rapper Kollegah eine satte Geldstrafe in Höhe von 18.000 Euro zahlen.
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen

Kommentare