+
Mal einfach ohne Ablenkung gemütlich lesen. Foto: Fredrik von Erichsen

"Slow Reading Club" - Gemeinsam und ohne Ablenkung lesen

Wellington (dpa) - Gemeinsam in einem Café die Smartphones ausschalten und es sich mit einem Buch in der Hand gemütlich machen, dann eine Stunde lang in Ruhe lesen - das ist das Konzept des "Slow Reading Club".

Die Idee stammt aus Neuseeland und wird mittlerweile auch in anderen Ländern aufgegriffen, in Deutschland allerdings noch nicht. Gründerin Meg Williams geht es dabei nicht um einen Lesezirkel, bei dem über Literatur gesprochen wird. Sie will lediglich eine Gelegenheit bieten, ohne Ablenkung zu lesen. Obwohl sie eigentlich eine "begeisterte Leserin" sei, habe sie sich irgendwann nicht mehr erinnern können, wann sie das letzte Mal ein Buch von vorne bis hinten durchgelesen habe - zu beschäftigt damit, ihre E-Mails zu checken oder auf Facebook zu surfen. (http://slowreadingco.com)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auch „Game of Thrones“-Star Lena Headey äußert Weinstein-Vorwürfe
Auch die britische Schauspielerin Lena Headey, als „Game of Thrones“-Königsmutter Cersei Lannister bekannt, spricht nun offen über angebliche sexuelle Übergriffe von …
Auch „Game of Thrones“-Star Lena Headey äußert Weinstein-Vorwürfe
Kate und William erwarten ihr Baby im April
Bereits im September hatten die Royals die Schwangerschaft öffentlich gemacht. Kate leidet unter einer schweren Form der Morgenübelkeit, doch das war ihr zuletzt nicht …
Kate und William erwarten ihr Baby im April
Baby von Herzogin Kate und Prinz William soll im April geboren werde
Die britische Herzogin Kate und Prinz William (beide 35) erwarten ihr Baby für den April.
Baby von Herzogin Kate und Prinz William soll im April geboren werde
Hillary Clinton bricht sich in London den Zeh
Sie ist unterwegs auf Lesereise mit ihrem neuen Buch. Hillary Clinton hatte in London einen kleinen Unfall.
Hillary Clinton bricht sich in London den Zeh

Kommentare