+
Snoop Dogg hat Ärger in Italien.

Zu viel Geld dabei

Snoop Dogg hat schon wieder Ärger

Rom - Schon wieder Ärger mit der Polizei für US-Rapper Snoop Dogg: Im Süden Italiens wurde er an einem Flughafen mit zu viel Bargeld erwischt.

Er habe 422.000 US-Dollar (rund 385.000 Euro) bei sich getragen und damit gegen EU-Anti-Geldwäsche-Vorschriften verstoßen, wonach Barbeträge über 10.000 Euro deklariert werden müssen, meldete die Nachrichtenagentur Ansa am Samstag. Die italienische Steuerpolizei habe die Hälfte des Geldes beschlagnahmt.

Erwischt wurde der Musiker („Drop It Like It's Hot“) am Flughafen von Lamezia Terme, in der Region Kalabrien, unweit der Zehenspitze des italienischen Stiefels. Dort wollte er nach London abfliegen, nachdem er in Italien vier Konzerte gegeben hatte.

Am 25. Juli war der 43-Jährige in Schweden wegen Drogenverdachts kurzzeitig festgenommen worden. Die Polizei in Uppsala hatte ihn nach eigenen Angaben zur Befragung auf die Wache mitgenommen, weil er bei einer Kontrolle wie unter Drogen stehend gewirkt habe. Snoop Dogg fand das gar nicht witzig und verkündete, nie wieder in das skandinavische Land zurückzukehren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Make-up-Utensilien mit Seife und Spüli auswaschen
Zur Gesichtspflege gehört nicht nur eine tägliche Reinigung der Haut. Wichtig ist auch, dass Make-up-Helfer wie Schwamm, Quaste oder Pinsel nach dem Benutzen gründlich …
Make-up-Utensilien mit Seife und Spüli auswaschen
Auch „Game of Thrones“-Star Lena Headey äußert Weinstein-Vorwürfe
Auch die britische Schauspielerin Lena Headey, als „Game of Thrones“-Königsmutter Cersei Lannister bekannt, spricht nun offen über angebliche sexuelle Übergriffe von …
Auch „Game of Thrones“-Star Lena Headey äußert Weinstein-Vorwürfe
Kate und William erwarten ihr Baby im April
Bereits im September hatten die Royals die Schwangerschaft öffentlich gemacht. Kate leidet unter einer schweren Form der Morgenübelkeit, doch das war ihr zuletzt nicht …
Kate und William erwarten ihr Baby im April
Baby von Herzogin Kate und Prinz William soll im April geboren werde
Die britische Herzogin Kate und Prinz William (beide 35) erwarten ihr Baby für den April.
Baby von Herzogin Kate und Prinz William soll im April geboren werde

Kommentare