Snoop Dogg wegen Waffenbesitzes angeklagt

- Los Angeles - Ein Schlagstock im Fluggepäck ist dem US- Rapper Snoop Dogg (35) zum Verhängnis geworden. Der Sänger wurde am Donnerstag wegen Mitführens einer gefährlichen Waffe von der kalifornischen Staatsanwaltschaft angeklagt, berichtet die US- Zeitschrift "People".

Ende September hatten Sicherheitskräfte am John-Wayne-Flughafen in Orange County, Kalifornien, den Musiker verhaftet, dann aber wieder gegen Kaution auf freien Fuß gesetzt. Im Falle einer Verurteilung drohen ihm bis zu drei Jahre Haft. In der vorigen Woche hatte er wieder Ärger mit der Polizei.

Am Flughafen in kalifornischen Burbank entdeckten die Beamten eine Waffe und Marihuana im falsch geparkten Auto des HipHop-Stars. Snoop Dogg, der mit richtigem Namen Calvin Broadus heißt, wurde verhaftet und musste erneut Kaution zahlen. Dieser Fall geht im Dezember vor Gericht. Der Musiker hat ein langes Vorstrafenregister wegen diverser Drogen- und Waffendelikte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gucci im Rausch, Wunderkind im Widerstand
Erster Tag der Mailänder Modewoche und gleich zwei Highlights. Gucci mixte über alle Grenzen hinweg. Und Wunderkind präsentierte sich mit einer politischen Botschaft.
Gucci im Rausch, Wunderkind im Widerstand
Mit 50: Caroline Beil wieder schwanger
Köln - Spätes Mutterglück für Moderatorin Caroline Beil: Die 50-Jährige bekommt ein zweites Kind. Die Freude ist dementsprechend groß.
Mit 50: Caroline Beil wieder schwanger
Neues von den Lombardis: Sarah ohne Pietro im TV?
München - Was macht Sarah Lombardi, wenn Sohnemann Alessio schäft? Sie geht live. Auf Facebook sprach sie am Dienstagabend über ihre Zukunftspläne.
Neues von den Lombardis: Sarah ohne Pietro im TV?
Opernball: Goldie Hawn will mit Richard Lugner Walzer tanzen
Wien - Baumeister Richard Lugner kann auf einen Tanz mit seinem diesjährigen Stargast beim Wiener Opernball, dem Filmstar Goldie Hawn, hoffen. Derweil gab es auf der …
Opernball: Goldie Hawn will mit Richard Lugner Walzer tanzen

Kommentare