+
Ungewisse Zukunft: Joseph Gordon-Levitt als Edward Snowden in Oliver Stones "Snowden". Foto: Universum Film

NSA-Datenaffäre

"Snowden": Politthriller von Oliver Stone

Ist Edward Snowden Held oder Verräter? Nach den Enthüllungen des Whistleblowers geriet die amerikanische Öffentlichkeit über diese Frage in hitzige Diskussionen. Nun präsentiert Oliver Stone mit "Snowden" seine Perspektive auf die Geschichte.

Berlin (dpa) - Der Fall Edward Snowden kommt ins Kino. Nach Filmen wie "Nixon", "JFK" und "Platoon" widmet sich Regisseur Oliver Stone, der Meister des politischen amerikanischen Kinos, mit der NSA-Datenaffäre nun wieder einmal einem bedeutenden Kapitel jüngster US-amerikanischer Geschichte.

Den berühmten Whistleblower spielt Joseph Gordon-Levitt ("Inception"), seine Freundin Lindsay Mills wird gespielt von Shailene Woodley. Die Beziehung der Beiden steht im Mittelpunkt des Films - genau wie die Frage, wie abzuwägen ist zwischen Freiheit und Sicherheit.

Snowden, Deutschland/USA 2016, 135 Min, FSK ab 6, von Oliver Stone, mit Joseph Gordon-Levitt, Rhys Ifans, Nicolas Cage.

Snowden

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Öko-Test" findet Nitrosamine in Nagellacken
Schön, aber schadstoffbelastet: "Öko-Test" hat mehrere Nagellacke untersucht. Dabei haben die Tester unter anderem krebserregende Nitrosamine gefunden.
"Öko-Test" findet Nitrosamine in Nagellacken
An Victorias Geburtstag: Darum kamen Prinz Daniel die Tränen
Erst vor kurzem feierte Victoria von Schweden ihren 40. Geburtstag. Das schönste Geschenk kam von ihrem Ehemann Daniel.
An Victorias Geburtstag: Darum kamen Prinz Daniel die Tränen
Wehmütiger Abschied: Darum dreht Prinz William die letzte Runde als Rettungspilot
Prinz William ist mit Leib und Seele Rettungshubschrauber-Pilot gewesen. Zukünftig muss sich der zweite Anwärter auf den britischen Thron jedoch ganz anderen Aufgaben …
Wehmütiger Abschied: Darum dreht Prinz William die letzte Runde als Rettungspilot
Angelina Jolie: Lähmungserscheinungen nach Trennung
Ihre überraschende Trennung von Brad Pitt hatte weltweit für Aufmerksamkeit gesorgt. Jetzt hat sich Angelina Jolie in einem Interview dazu geäußert.
Angelina Jolie: Lähmungserscheinungen nach Trennung

Kommentare