+
Kabarettist Christian Springer ist wütend über den Wahlkampf

Geht’s uns jetzt nass nei?

So reagieren die bayerischen Promis auf die Bundestagswahl

  • schließen
  • Sarah Brenner
    Sarah Brenner
    schließen

Das Wahlergebnis ist da – Zeit für die tz, sich unter Wiesn-Prominenten umzuhören: Was sagen Sie zum freien Fall der SPD, zu spektakulären Einbußen der C-Parteien, zum AfD-Abschneiden als drittstärkste Partei im Land. Hier unsere Stimmen.

Merkel müsste zurücktreten

Helmut Schleich (50), Kabarettist: „Die CDU wurde abgestraft wie ­keine zweite Partei. Das ist eine schallende Ohrfeige, auch für die Kanzlerin. Die angemessene Reaktion wäre für Angela Merkel der Rücktritt. Alles andere ist zweitrangig. Aber das wird wohl nicht passieren.“

Der Wahlkampf war einfach nur dumm

Christian Springer (52), Kabarettist: „Erstens: Ich bin wütend über den Wahlkampf. Man dachte: Je weiter nach rechts, desto mehr schwächt man die AfD. Dabei gibt es keinen Geisterfahrer ­weniger, wenn man selbst in die falsche Richtung fährt. Das war dumm, und damit muss jetzt Schluss sein. Zweitens: Jetzt bloß keine Panikmache! Immerhin haben 85 Prozent gegen die AfD gestimmt, das ist die positivste Seite dieses Wahlergebnisses.“

Zieht jetzt endlich ­an einem Strang!

Rainer Maria Schießler (56), katholischer Pfarrer: „Ich habe nur einen Wunsch: dass die Jamaika-Koalition – etwas anderes ist überhaupt nicht denkbar – jetzt quer durch die Parteien alle persönlichen Animositäten fallen lässt. Es geht jetzt um die Sache! Man muss deutliche gemeinsame Zeichen setzen nach außen in die Weltöffentlichkeit. Es darf keine Terminologie wie „Deutschland den Deutschen“ geben, keine Obergrenzen-Diskussion oder so einen Scheiß. Zieht an einem Strang! Das ist der Auftrag, den man aus dem Wahlergebnis ziehen muss.“

Es bleibt nur die Jamaika-Lösung

Jochen Schölch (51), Theatermacher und Intendant des Metropol: „Jetzt haben wir den Wahnsinn. Eines steht glasklar fest: Die AfD darf nicht Oppositionsführer werden – in dieser Position kann man sehr leicht populistisch agieren. Die SPD muss also in die Opposition, da führt kein Weg dran vorbei. Wenn die Sozialdemokraten tatsächlich eine weitere Legislaturperiode eine Große Koalition bilden dürften, dann würde sich die Partei selbst auflösen.“

Mich freut, dass die FDP wieder dabei ist

Monika Baumgartner (66), Schauspielerin und Regisseurin: „Die CDU/CSU und SPD wurden abgewatscht – aber man weiß nicht, ob man sich für eine neue Legislaturperiode nicht doch zusammenrauft nach dem Motto: Jetzt erst recht. Ich finde allerdings Jamaika wahrscheinlicher und auch interessanter. Vielleicht würde sich dann mehr bewegen. Das Ergebnis der AfD war vorauszusehen, mit ihr wird man sich herumschlagen müssen. Ich finde es gut, dass die FDP wieder im Bundestag ist – sogar noch zweistellig.“

Die AfD hat viele „stille Wähler“

Carolin Reiber (76), Moderatoren-Legende: „Ich glaube, dass es viele „stille Wähler“ gibt, die für die AfD gestimmt haben. Wunderbar finde ich eines: Wir haben eine faszinierende Demokratie, wo jeder seine Meinung sagen darf. Meine größte Sorge war, dass die Menschen gar nicht zum Wählen gehen – das hat sich zum Glück nicht bestätigt.“

Ich schäme mich für dieses Land

Matthias Matuschik „Matuschke“ (52), Radio-Legende: „Ich werde nie verstehen, wie ein Volk eine Ansammlung privat insolventer, untereinander verstrittener, teilweise mit reinrassigen Neonazis besetzte, nachweislich Lügen verbreitende und vor allem antidemokratisch und europafeindlich – also friedensverhindernd – agierende Populisten zur drittstärksten politischen Kraft in Deutschland wählen kann. Ich schäme mich für dieses Land und habe beschlossen, es demnächst für lange (wenn nicht für ­immer) zu verlassen.“

Wie sehen die Ergebnisse in der Stadt München aus? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle Infos, Ergebnisse und Stimmen gibt es im Live-Ticker.

Sarah Brenner, Matthias Bieber

Seehofer nach Wahlpleite: „offene Flanke auf der rechten Seite.“

Video: Glomex


Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Interesse an Hawkings Doktorarbeit lässt Website abstürzen
Die 134 Seiten umfassende Arbeit "Merkmale sich ausdehnender Universen" wurde binnen Stunden über 60 000 Mal abgerufen. Diesen Ansturm habe das Portal vorübergehend …
Interesse an Hawkings Doktorarbeit lässt Website abstürzen
Taylor Swift komplett entblößt? Dieses heiße Video sorgt für Diskussionen
Mit einer Kostprobe aus ihrem neuesten Musikvideo hat Taylor Swift ihren Fans den Kopf verdreht. Der Megastar lässt in dem Clip scheinbar alle Hüllen fallen.
Taylor Swift komplett entblößt? Dieses heiße Video sorgt für Diskussionen
Jonas Nay kann Armut in Afrika nicht einfach wegstecken
Der Schauspieler ist zum Dreh einer neuen Serie bei Amazon Prime auf dem afrikanischen Kontinent. Er genieße es, das Land durch seine Arbeit statt als Tourist …
Jonas Nay kann Armut in Afrika nicht einfach wegstecken
Helene hüllenlos! Fans schießen wegen dieser Aufnahmen gegen Fischer
Ihr Hit „Atemlos“ wird mittlerweile auf fast allen Partys gespielt. Nun will Schlagersängerin Helene Fischer einen neuen Erfolg landen und zeigt sich im neuen Video …
Helene hüllenlos! Fans schießen wegen dieser Aufnahmen gegen Fischer

Kommentare