Sonderbriefmarke "Johannes Paul II."

- Mainz - Bundesfinanzminister Hans Eichel (SPD) und der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Karl Lehmann, haben am Dienstag in Mainz eine Sonderbriefmarke zu Ehren von Papst Johannes Paul II. vorgestellt. Der am 2. April gestorbene Papst habe die Herzen der Menschen in aller Welt bewegt wie niemand zuvor, sagte Eichel.

Kardinal Lehmann verwies auf die hohe Bedeutung, die Johannes Paul II. stets der klassischen wie modernen Kommunikation beigemessen habe. Daher sei es besonders passend, dass sein Bild eine Briefmarke ziere: "Johannes Paul II. hat nämlich in ganz besonderer Weise das, was die Briefmarke darstellt, durch sein Leben verwirklicht: Kommunikation geschaffen und Menschen näher zusammengebracht."<BR><BR>Die Sondermarke "Johannes Paul II." des Frankfurter Grafikers Werner Hans Schmidt hat einen Wert von 55 Cent. Die Marke ist laut Finanzministerium seit dem 12. Mai in Postfilialen sowie beim Sammlerservice der Deutschen Post AG erhältlich. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Der deutsche Modemacher trennt sich von einigen Erinnerungsstücken, weil zu viele davon, den "Blick für die Zukunft" verstellten, wie er sagt.
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence …
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Der deutsche Schauspieler Fritz Wepper meldet sich zurück. Nach seiner OP und der Reha hat der 76-Jährige über seinen aktuellen Gesundheitszustand gesprochen.
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“

Kommentare