+
Sonja Zietlow und Dirk Bach waren als Dschungelcamp-Moderator-Duo seit Jahren eingespielt.

Dschungelcamp

Zietlow wollte nach Bachs Tod hinwerfen

Berlin - Der Schock nach der schlimmen Nachricht saß zu tief: „Dschungelcamp“-Moderatorin Sonja Zietlow hat nach dem Tod ihres Kollegen Dirk Bach ans Aufhören gedacht.

„Mein erster Impuls war: Ohne Dirk geht es nicht! Ich wollte alles hinwerfen“, sagte die 44-Jährige der „Bild“-Zeitung (Freitagausgabe). Der Tod des 51-Jährigen sei für sie „unendlich tragisch, einfach unvorstellbar“.

Mit Blick auf die Anfänge der Show habe sie sich dann doch zum Weitermachen entschieden. Sie und Bach hätten damals so viel Schelte bekommen, dass sie das „Dschungelcamp“ jetzt, wo die Show ein Erfolg sei, „nicht in fremde Hände geben möchte“.

Zietlow wird künftig von Daniel Hartwich unterstützt. „Mein Gefühl sagt mir, dass Daniel es stemmen wird“, erklärte sie. „Ich hoffe einfach, dass wir als Team eine prima Show machen.“ Die siebte Staffel von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ beginnt am 11. Januar 2013.

dapd

Die besten "Dschungelcamp"-Sprüche

Die besten "Dschungelcamp"-Sprüche

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare