+
Sophia Loren ist neugierig geblieben. Foto: Henning Kaiser

Sophia Loren: Parfüm-Werbung mit 81

Rom (dpa) - Sophia Loren, Filmdiva und vierfache Großmutter, ist noch immer sehr gefragt: Mit 81 Jahren ist sie nun die Protagonistin eines Werbespots für ein neues Parfüm des Modehauses Dolce & Gabbana.

"Solche Dinge können passieren", sagte die Loren der Zeitung "Corriere della Sera" (Freitag). "Ich bin irgendwie zeitlos, und es gefällt mir, immer weiterzumachen, mich für alles zu interessieren." Zuvor hatte Die Maison ihr bereits den Lippenstift "Sophia Loren No. 1" in einem kräftigen Rosa gewidmet. Make-up sei für Frauen "eine nette Sache, die Spaß macht", erklärte die Schauspielerin.

Der Werbefilm wurde unter der Regie des italienischen Starregisseurs Giuseppe Tornatore ("Cinema Paradiso") gedreht und mit Musik von Ennio Morricone ("Spiel mir das Lied vom Tod") unterlegt. Die Oscar-Preisträgerin Sophia Loren feierte vor allem in den 1950er und 60er Jahren auch in Hollywood Welterfolge mit Filmpartnern wie Cary Grant, Clark Gable und Marcello Mastroianni.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wachs-Trump bei Madame Tussauds in London
Donald Trump zieht in die Wachsfigurenkabinette dieser Welt ein. Gerade wurde sein Ebenbild in Madrid enthüllt, jetzt ist London dran.
Wachs-Trump bei Madame Tussauds in London
Bikinis gelten in Online-Shops oft als Hygieneartikel
Der Sommer scheint noch fern. Doch mancher wittert ein Schnäppchen, wenn er sich jetzt um Bademode bemüht. Vorsicht ist allerdings geboten: Einige Online-Anbieter …
Bikinis gelten in Online-Shops oft als Hygieneartikel
Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 

Kommentare