+
Musiklegende Barry Manilow musste nach einem Auftritt in Los Angeles in die Notaufnahme gebracht werden.

Musiklegende mit Zahnproblemen

Sorge um Barry Manilow

Los Angeles - Musiklegende Barry Manilow musste nach einem Auftritt in Los Angeles in die Notaufnahme gebracht werden. Offiziell leidet der Sänger unter den Komplikationen einer Zahnoperation.

Dieser hatte er sich am Montag unterziehen müssen, stand zwei Tage später aber in Memphis wieder auf der Bühne. Zu früh für den 72-Jährigen.

Seine Sprecherin Victoria Varela versucht die Fans zu beruhigen: „Barry ist bereits wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden. Ihm geht es gut, außer dass er Probleme mit seinen Zähnen hat. Die Ärzte haben angeordnet, dass er 48 Stunden lang nicht spricht, singt oder rappt.“ Das sei auch der Grund, warum zwei Konzerte verschoben werden mussten.

Manilow hat bereits seit 1986 Probleme mit seinem Mund- und Rachenraum. Damals war ein gutartiger Tumor in seinem Mund aufgeplatzt. Seither muss er sich regelmäßig Eingriffen unterziehen. Grund zur Sorge macht allerdings noch mehr ein chronisches Herzleiden, das bei Manilow 2011 festgestellt wurde.

Dierk Sindermann

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hand am Po: Hat Sophia Thomalla schon wieder einen Neuen?
Auf wessen Schoß sitzt Sophia Thomalla denn hier? Ganz vertraut legt dieser junge Mann den Arm sie. Ist er womöglich der neue Mann an Thomallas Seite?
Hand am Po: Hat Sophia Thomalla schon wieder einen Neuen?
Protz-Foto: Carmen Geiss kühlt sich Füße mit kaltem Wein
Carmen Geiss hat es mal wieder geschafft: Mit einem Internet-Selfie bringt sie die Netz-Gemeinde gegen sich auf. Grund: Das anhaltende Proll-Geprotze der …
Protz-Foto: Carmen Geiss kühlt sich Füße mit kaltem Wein
Helene Fischer hat ihren Auftritt abgehakt
Helene Fischer singt beim Pokalfinale und bekommt Pfiffe statt Applaus. Der DFB will den Eklat analysieren. Die Sängerin selbst gibt sich locker - den Auftritt hat sie …
Helene Fischer hat ihren Auftritt abgehakt
John Travolta verschenkt Boeing an Museum
Schon seit Jahrzehnten sitzt John Travolta selbst hinter dem Steuerknüppel. Jetzt trennt sich der leidenschaftliche Pilot von seiner geliebten Boing 707.
John Travolta verschenkt Boeing an Museum

Kommentare