+
Jeremy Renner.

Gemeinsame Tochter zwei Jahre alt

Sorgerechtsstreit: Jeremy Renner einigt sich mit Ehefrau

Los Angeles - Der US-Schauspieler Jeremy Renner hat sich US-Medienberichten zufolge mit seiner Noch-Ehefrau auf das gemeinsame Sorgerecht für ihre Tochter geeinigt.

Außerdem zahle Renner (44, „American Hustle“) dem Model Sonni Pacheco monatlich umgerechnet rund 12.000 Euro Unterhalt, schreibt das Promiportal „People.com“ unter Berufung auf Gerichtsunterlagen am Mittwoch (Ortszeit).

Pacheco hatte laut „TMZ.com“ vergangenen Dezember die Scheidung eingereicht. Nur wenige Monate zuvor hatte der Oscar-nominierte Schauspieler („The Hurt Locker“) in einem Interview erzählt, er habe heimlich geheiratet. Die gemeinsame Tochter Ava Berlin ist zwei Jahre alt.

Der 44-Jährige ist momentan viel beschäftigt. Noch in diesem Jahr ist er in den Action-Filmen „Avengers: Age of Ultron“ und „Mission: Impossible 5“ zu sehen. Außerdem soll er mit Amy Adams (40, „Her“) den Science-Fiction-Streifen „Story of Your Life“ drehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Das kommt überraschend: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zeigt seine politische Seite - und outet sich als Fan von Angela Merkel.
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Zu seinem 200. Geburtstag soll Karl Marx mit einem Dokudrama gewürdigt werden. Die Hauptrolle hat ein bekannter deutscher Schauspieler übernommen.
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt

Kommentare