+
Jan Sosniok (46) und sein Kollege Wayne Carpendale (37) als Old Shatterhand.

63. Karl-May-Spiele

Sosniok und Carpendale sind "unter Geiern"

Bad Segeberg - Das Stück „Unter Geiern - Der Geist des Llano Estacado“ eröffnet am Samstagabend in Bad Segeberg die 63. Karl-May-Spiele. Mit dabei sind zwei alte Bekannte.

Mit Winnetou-Darsteller Jan Sosniok (46) und seinem Kollegen Wayne Carpendale (37) als Old Shatterhand sind die beiden „Blutsbrüder“ der vergangenen Saison wieder am Start. Den Bösewicht gibt diesmal Schauspieler Christian Kohlund: Der 63-Jährige schlüpft in die Rolle des falschen Priesters Burton, der in Wahrheit ein Gangsterboss ist. Die Saison endet am 7. September. Im Vorjahr kamen mehr als 322.000 Besucher in das Freilichttheater am Kalkberg.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Helene Fischer macht Tausende Fans mit diesem Post richtig sauer
Shitstorm gegen Helene Fischer bei Facebook wegen Post zu neuen Konzert-Terminen: Viele Fans fühlen sich verarscht.
Helene Fischer macht Tausende Fans mit diesem Post richtig sauer
Pop-Legende Christina Aguilera zeigt sich ohne Stoff auf der Haut - und Fans rasten aus
Hat das etwas zu bedeuten? Christina Aguilera (37) überrascht ihre Fans mit unerwarteten Bildern auf ihrem Instagram Account - ihre Follwer sind außer sich. 
Pop-Legende Christina Aguilera zeigt sich ohne Stoff auf der Haut - und Fans rasten aus
Mit diesem Post lässt Kylie Jenner die Snapchat-Aktie abstürzen - 1,3 Milliarden Euro kaputt
Kylie Jenner hat mit ihrem Auftreten in sozialen Netzwerken einen großen Einfluss auf ihre Fans. Doch treibt sie es jetzt auf die Spitze?
Mit diesem Post lässt Kylie Jenner die Snapchat-Aktie abstürzen - 1,3 Milliarden Euro kaputt
Eltern entsetzt! Kinder schauen Disney-Serie - plötzlich ist Schmuddel-Star zu hören
Wer das Lied „Doggy“ von der Erotik-YouTuberin Katja Krasevice kennt, weiß: Der ist nichts für Kinder. Doch ausgerechnet dieser Song soll jetzt im Hintergrund einer …
Eltern entsetzt! Kinder schauen Disney-Serie - plötzlich ist Schmuddel-Star zu hören

Kommentare