+
Heinz Strunk hat so seine Probleme mit sozialen Medien. Foto: Angelika Warmuth

Soziale Medien sind nicht gut für Strunks Seelenheil

Hamburg (dpa) - Facebook, Twitter und Co. sind nichts für den Beststellerautoren und Entertainer Heinz Strunk. "Es ist nicht gut für mein Seelenheil, wenn ich mich mit einem Fußballstar vergleichen muss, dem Millionen Leute folgen", sagte Strunk dem Magazin "Neon". Er finde soziale Medien sehr unangenehm.

Zugleich erklärte der 52-Jährige, was ihn von jungen Leuten unterscheide. "Dass man alt wird, merkt man daran, dass man sich aus dem Nachtleben zurückzieht. Mein Feier-Gen ist mir abhandengekommen", sagte der Autor von "Fleisch ist mein Gemüse".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ist diese Frau Dalís Tochter oder eine Hochstaplerin? 
Hat der legendäre Maler Salvador Dalí eine Tochter? 30 Jahre nach seinem Tod soll diese Frage nun geklärt werden. Ein historischer Moment in Spanien.
Ist diese Frau Dalís Tochter oder eine Hochstaplerin? 
Pamela Anderson: Ist sie mit diesem Fußballstar zusammen?
Neue Liebes-Gerüchte um Pamela Anderson (49) kochen hoch. Zwischen der Ex-“Baywatch“-Star und einem 18 Jahre jüngeren Fußballstar soll etwas laufen. 
Pamela Anderson: Ist sie mit diesem Fußballstar zusammen?
Britische Staatsausgaben für Queen werden beinahe verdoppelt
In den nächsten Jahren kommt die Britische Königin den Steuerzahler einiges zu kosten. Die Ausgaben des Staates werden sich beinahe verdoppeln.
Britische Staatsausgaben für Queen werden beinahe verdoppelt
Ryan Reynolds hat seinem Neffen das Leben gerettet
Dank eines Erste-Hilfe-Kurses hat Ryan Reynolds das Leben seines Neffen retten können. So ein Kurs dauere nur wenige Stunden und mache sogar Spaß, meint der Filmstar.
Ryan Reynolds hat seinem Neffen das Leben gerettet

Kommentare