+
Bei einem Fototermin stehen Thomas Rabe (l-r), Vorstandsvorsitzender von Bertelsmann, Juan Pablo Garcia-Berdoy y Cerezo, spanischer Botschafter in Deutschland, Angelica Schwall-Düren, NRW-Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien, Spaniens König Felipe VI., Elisabeth "Liz" Mohn, Bertelsmann-Aufsichtsratsmitglied, Spaniens Außenminister José Manuel Garcia Margallo, Christoph Mohn, Bertelsmann-Aufsichtsratsvorsitzender und Fernando Carro de Prada, Präsident Bertelsmann Spanien nebeneinander.

Spaniens König Felipe VI. auf Deutschland-Besuch

Bielefeld - Königlicher Gast in Ostwestfalen: Spaniens König Felipe VI. hat sich am zweiten Tag seines Deutschland-Besuchs in Bielefeld und Gütersloh vor allem mit Wirtschaftsthemen befasst.

In Bielefeld besichtigte er ein Werk des Autozulieferers Gestamp. In seiner Rede vor etwa 80 Gästen aus Politik und Wirtschaft betonte das Staatsoberhaupt die Wichtigkeit des Automobilsektors für sein Land. Die Automobilbranche sei ein starkes Standbein und unerlässlich für die Verbesserung der wirtschaftlichen Situation in Spanien, sagte Felipe.

Das Flugzeug des Königs war am Morgen mit leichter Verspätung auf dem Flughafen Paderborn-Lippstadt eingetroffen. Dort war Felipe von NRW-Europaministerin Angelica Schwall-Düren (SPD) begrüßt worden. Schaulustige hatten jedoch keine Chance, einen Blick auf den Gast aus Spanien zu ergattern: Vom Rollfeld aus ging es direkt im Auto zum ersten Termin.

Später standen ein Besuch in der Konzernzentrale des Medienunternehmens Bertelsmann in Gütersloh sowie ein privates Mittagessen mit der Eigentümerfamilie Mohn an. Für den Nachmittag war noch ein Treffen mit Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) und einer spanisch-deutschen Wirtschaftsdelegation geplant.

Am Montag hatte Felipe in Begleitung seiner Frau Letizia bereits Berlin besucht. Nach Nordrhein-Westfalen war er jedoch ohne sie weitergereist. Die Visite ist Teil einer Serie von Antrittsbesuchen des Monarchen, der im Juni nach der Abdankung seines Vaters Juan Carlos (76) zum König gekrönt worden war. Seither besuchten Felipe und Letizia in Europa den Vatikan, Portugal, Frankreich, die Benelux-Staaten und Italien.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?
Brad Pitt zu hoher Zahlung an französische Lichtkünstlerin verurteilt
Wie "Libération" berichtet, stellte der heute 53-jährige Brad Pitt 2008 die Lichtspezialistin Soudant ein. Wegen unbezahlter Rechnungen und Rufschädigung muss ihr Pitt …
Brad Pitt zu hoher Zahlung an französische Lichtkünstlerin verurteilt
„Baby Nummer vier ist auf dem Weg“
Der Fußballstar und Rekordtorschütze der englischen Nationalmannschaft, Wayne Rooney, und seine Ehefrau Coleen (beide 31) erwarten ihr viertes Kind.
„Baby Nummer vier ist auf dem Weg“

Kommentare