+
Bei einem Fototermin stehen Thomas Rabe (l-r), Vorstandsvorsitzender von Bertelsmann, Juan Pablo Garcia-Berdoy y Cerezo, spanischer Botschafter in Deutschland, Angelica Schwall-Düren, NRW-Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien, Spaniens König Felipe VI., Elisabeth "Liz" Mohn, Bertelsmann-Aufsichtsratsmitglied, Spaniens Außenminister José Manuel Garcia Margallo, Christoph Mohn, Bertelsmann-Aufsichtsratsvorsitzender und Fernando Carro de Prada, Präsident Bertelsmann Spanien nebeneinander.

Spaniens König Felipe VI. auf Deutschland-Besuch

Bielefeld - Königlicher Gast in Ostwestfalen: Spaniens König Felipe VI. hat sich am zweiten Tag seines Deutschland-Besuchs in Bielefeld und Gütersloh vor allem mit Wirtschaftsthemen befasst.

In Bielefeld besichtigte er ein Werk des Autozulieferers Gestamp. In seiner Rede vor etwa 80 Gästen aus Politik und Wirtschaft betonte das Staatsoberhaupt die Wichtigkeit des Automobilsektors für sein Land. Die Automobilbranche sei ein starkes Standbein und unerlässlich für die Verbesserung der wirtschaftlichen Situation in Spanien, sagte Felipe.

Das Flugzeug des Königs war am Morgen mit leichter Verspätung auf dem Flughafen Paderborn-Lippstadt eingetroffen. Dort war Felipe von NRW-Europaministerin Angelica Schwall-Düren (SPD) begrüßt worden. Schaulustige hatten jedoch keine Chance, einen Blick auf den Gast aus Spanien zu ergattern: Vom Rollfeld aus ging es direkt im Auto zum ersten Termin.

Später standen ein Besuch in der Konzernzentrale des Medienunternehmens Bertelsmann in Gütersloh sowie ein privates Mittagessen mit der Eigentümerfamilie Mohn an. Für den Nachmittag war noch ein Treffen mit Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) und einer spanisch-deutschen Wirtschaftsdelegation geplant.

Am Montag hatte Felipe in Begleitung seiner Frau Letizia bereits Berlin besucht. Nach Nordrhein-Westfalen war er jedoch ohne sie weitergereist. Die Visite ist Teil einer Serie von Antrittsbesuchen des Monarchen, der im Juni nach der Abdankung seines Vaters Juan Carlos (76) zum König gekrönt worden war. Seither besuchten Felipe und Letizia in Europa den Vatikan, Portugal, Frankreich, die Benelux-Staaten und Italien.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Name von Baby Nummer 3 verraten? Mögliche Internet-Panne im Königshaus
Herzogin Kate hat am Montag Royal Baby Nummer 3 zur Welt gebracht. Drei Tage nach der Geburt hat der Mini-Prinz immer noch keinen Namen. Doch eine Internet-Panne hat ihn …
Name von Baby Nummer 3 verraten? Mögliche Internet-Panne im Königshaus
Bill Cosby wegen sexueller Nötigung schuldig gesprochen
Die Vorwürfe gegen Bill Cosby waren teils Jahrzehnte alt, den Schuldspruch gegen ihn wegen sexueller Nötigung feiert die noch junge #MeToo-Bewegung dennoch. Der einst so …
Bill Cosby wegen sexueller Nötigung schuldig gesprochen
Bachelor-Kristina schockt Fans unter Tränen
Kristina Yantsen lässt die Bombe platzen. Unter Tränen spricht die von „Bachelor“ Daniel Völz Auserwählte jetzt Klartext - und schockt damit die Fans.
Bachelor-Kristina schockt Fans unter Tränen
„Er wollte Frieden finden“: Familie deutet Todesursache von Avicii in offenem Brief an
Die offizielle Todesursache von Avicii bleibt unter Verschluss. In einem Brief seiner Familie wird diese aber angedeutet.
„Er wollte Frieden finden“: Familie deutet Todesursache von Avicii in offenem Brief an

Kommentare