+
Spaniens König Juan Carlos muss drei Monate nach einer Knieoperation erneut ins Krankenhaus

Spaniens König muss nochmal operiert werden

Madrid - Spaniens König Juan Carlos muss drei Monate nach einer Knieoperation erneut ins Krankenhaus. Der Eingriff soll offenbar noch in der Nacht auf Montag vorgenommen worden sein.

Der 73-jährige Monarch fuhr in der Nacht zum Montag in eine Madrider Klinik, um sich am linken Fuß die Achillessehne operieren zu lassen.

Wie der staatliche Rundfunk RNE berichtete, sollte der Eingriff noch in der Nacht vorgenommen werden. Die Operation erfordere nur eine örtliche Betäubung. Anfang Juni hatten die Ärzte dem König eine Prothese im rechten Knie eingesetzt.

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

In der Phase der Erholung von dem Eingriff hatte Juan Carlos nach Angaben des Senders den linken Fuß übermäßig belastet. Dies führte zu einer Entzündung der Achillessehne.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kit Harington und Rose Leslie heiraten
Sie hatten sich beim Dreh von "Game of Thrones" kennengelernt. Dort verliebten sich Kit Harington und Rose Leslie ineinander. Jetzt wird geheiratet - im Familienschloss …
Kit Harington und Rose Leslie heiraten
Unterhalten mit Relevanz: Grimme Online Award verliehen
Beim Grimme Online Award - einer Art Internet-Oscar - zeigt sich, dass die ganz großen neuen Trends im Netz noch auf sich warten lassen. In diesem Jahr heimsen Angebote …
Unterhalten mit Relevanz: Grimme Online Award verliehen
Beckers Diplomatenpass: Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft
Hat Boris Becker einen Diplomatenpass oder nicht? Nun ermittelt wohl die zentralafrikanische Staatsanwaltschaft.
Beckers Diplomatenpass: Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft
Schon wieder ein neues Elvis-Album - diesmal mit seiner Tochter
Elvis Presley bringt ein neues Album auf dem Markt – Duette mit seiner Tochter.
Schon wieder ein neues Elvis-Album - diesmal mit seiner Tochter

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.