+
Diplomatische Verstimmungen zwischen Marokkos König Mohammed VI. (Foto) und Spaniens Regent Felipe VI.

Jacht-Ausflug vermiest

Spaniens Polizei verärgert Marokkos König

Madrid - Auf der Jagd nach Schleusern und Drogenhändlern soll die spanische Polizei Marokkos König Mohammed VI. (51) zur Weißglut getrieben haben.

Beamte der paramilitärischen Guardia Civil hielten am 7. August auf dem Mittelmeer vor der Küste der spanischen Nordafrika-Exklave Ceuta eine Jacht des Monarchen an und kündigten eine Durchsuchung an, wie am Montagabend online die spanische Zeitung „El Mundo“ berichtete. Der König sei auf Deck vorgetreten und habe die Beamten angeschrien: „Wissen Sie denn nicht, wer ich bin?“ Erst als der 51-Jährige Mütze und Sonnenbrille abgenommen habe, hätten die Beamten den König erkannt und von ihrem Vorhaben abgesehen.

Mohammed VI. soll so verärgert gewesen, dass er nach Informationen der Zeitung den spanischen König Felipe VI. (46) angerufen habe, um sich zu beschweren. Felipe habe beim Innenministerium in Madrid eine Entschuldigung gefordert, da die spanischen Behörden noch vor dem Zwischenfall über den Aufenthaltsort des marokkanischen Königs informiert gewesen seien.

Das Verhältnis zwischen den Königshäusern von Spanien und Marokko gilt als sehr gut. Erst im Juli besuchten Felipe und seine Frau Letizia den König des nordafrikanischen Landes.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schweizer Modeschöpferin de Carouge gestorben
Christa de Carouge, die bekannteste Modedesignerin der Schweiz, ist im Alter von 81 Jahren gestorben.
Schweizer Modeschöpferin de Carouge gestorben
Veronica Ferres: Selbst-Präsentation hat Grenzen
Wer beeinflusst wem im Internet? Für Schaupielerin Veronica Ferres ist die Privatsphäre tabu.
Veronica Ferres: Selbst-Präsentation hat Grenzen
Zu dick für einen Job? Topmodel postet Oben-ohne-Foto, um das Gegenteil zu beweisen
Nina Agdal, Ex-Freundin von Hollywood-Superstar Leonardo di Caprio, bekam eine Absage von einem Modemagazin und reagierte darauf souverän.
Zu dick für einen Job? Topmodel postet Oben-ohne-Foto, um das Gegenteil zu beweisen
Imagewandel der Jogginghose: Auf dem Weg in jede Lebenslage
Auf dem Modemarkt tummeln sich immer mehr Jogginghosen, die mit weitem Schlabberlook und billigem Material nichts mehr zu tun haben. Stilexperten bleiben aber weiter …
Imagewandel der Jogginghose: Auf dem Weg in jede Lebenslage

Kommentare