+
Die spanische Infantin Cristina

Glück gehabt!

Spanische Prinzessin: Vorladung aufgehoben

Madrid - Die spanische Königstochter Cristina kann aufatmen: Ein Gericht in Palma de Mallorca hat eine Vorladung der Infantin in einem Korruptionsprozess um ihren bürgerlichen Ehemann aufgehoben.

Damit gaben die Richter am Dienstag einem Antrag der Staatsanwaltschaft statt, die keine ausreichende Beweislast für eine Verwicklung Cristinas in den Fall gesehen hatte.

Ihr Gatte Iñaki Urdangarin und dessen früherer Geschäftspartner sollen über eine als gemeinnützig deklarierte Stiftung etwa fünf Millionen Euro an Staatsgeldern in private Firmen gelenkt haben. Die Affäre verfolgt das Königshaus bereits seit mehr als zwei Jahren. Als Verdächtige sollte Infantin Cristina zu den Vorwürfen gegen ihren Mann aussagen, die Staatsanwaltschaft kippte die Vorladung mangels Beweisen schließlich.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Barbra Streisand ruft zu Wachsamkeit gegenüber Trump auf
In einem Aufsatz warnt Barbra Streisand vor dem designierten US-Präsidenten. Ihre Landsleute fordert Streisand auf, wachsam zu sein und zu protestieren.
Barbra Streisand ruft zu Wachsamkeit gegenüber Trump auf
People's Choice Awards: Ellen DeGeneres stellt Rekord auf
Los Angeles -  Johnny Depp, Britney Spears, Justin Timberlake und „Findet Dorie“ stehen in der Gunst der Fans ganz oben. Doch Ellen DeGeneres ist bei den People's Choice …
People's Choice Awards: Ellen DeGeneres stellt Rekord auf
Wachs-Trump bei Madame Tussauds in London
Donald Trump zieht in die Wachsfigurenkabinette dieser Welt ein. Gerade wurde sein Ebenbild in Madrid enthüllt, jetzt ist London dran.
Wachs-Trump bei Madame Tussauds in London
Bikinis gelten in Online-Shops oft als Hygieneartikel
Der Sommer scheint noch fern. Doch mancher wittert ein Schnäppchen, wenn er sich jetzt um Bademode bemüht. Vorsicht ist allerdings geboten: Einige Online-Anbieter …
Bikinis gelten in Online-Shops oft als Hygieneartikel

Kommentare