+
Die spanische Infantin Cristina

Glück gehabt!

Spanische Prinzessin: Vorladung aufgehoben

Madrid - Die spanische Königstochter Cristina kann aufatmen: Ein Gericht in Palma de Mallorca hat eine Vorladung der Infantin in einem Korruptionsprozess um ihren bürgerlichen Ehemann aufgehoben.

Damit gaben die Richter am Dienstag einem Antrag der Staatsanwaltschaft statt, die keine ausreichende Beweislast für eine Verwicklung Cristinas in den Fall gesehen hatte.

Ihr Gatte Iñaki Urdangarin und dessen früherer Geschäftspartner sollen über eine als gemeinnützig deklarierte Stiftung etwa fünf Millionen Euro an Staatsgeldern in private Firmen gelenkt haben. Die Affäre verfolgt das Königshaus bereits seit mehr als zwei Jahren. Als Verdächtige sollte Infantin Cristina zu den Vorwürfen gegen ihren Mann aussagen, die Staatsanwaltschaft kippte die Vorladung mangels Beweisen schließlich.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Ende einer Legende: Lady Dianas Todestag im Protokoll
Es ist der 31. August 1997. Frankreich, Paris, im Herzen der Hauptstadt. Diana und ihr Freund Dodi Al-Fayed sterben bei einem tragischen Autounfall. Doch was geschah in …
Das Ende einer Legende: Lady Dianas Todestag im Protokoll
Madonna zeigt Familienfoto mit ihren sechs Kindern
US-Sängerin Madonna (59) hat auf Instagram stolz ihre gesamte Familie gezeigt: Alle sechs Kinder, darunter auch die im Frühjahr aus Malawi adoptierten Zwillinge Estere …
Madonna zeigt Familienfoto mit ihren sechs Kindern
Schauspielerin Herzsprung: Zwischen München und Berlin
Die Schauspielerin Hannah Herzsprung kommt ursprünglich aus München. Zurückkehren möchte sie trotz großer Sympathien dennoch nicht. Denn die neue Wahl-Heimat hat sehr …
Schauspielerin Herzsprung: Zwischen München und Berlin
Von neuer Ära der Drogenkriminalität bis Star Trek-Reloaded
Die Netflix-Serie "Narcos" kommt bei Publikum und Kritik gleichermaßen gut an. Bald beginnt die dritte Staffel der Kriminalitätssaga. Zugleich soll ein alter Klassiker …
Von neuer Ära der Drogenkriminalität bis Star Trek-Reloaded

Kommentare