"Spanischer Nobelpreis" für Joanne K. Rowling

- Oviedo - Die mit den Harry-Potter-Büchern weltbekannt gewordene britische Autorin Joanne K. Rowling erhält den diesjährigen Prinz-von-Asturien-Preis für Völkerverständigung. Die 38-jährige Schriftstellerin habe mit ihren Geschichten um den Zauberlehrling mit der Nickelbrille Millionen von Kindern unterschiedlichster Kulturen in aller Welt über das Lesen vereint, erklärte die Jury im nordspanischen Oviedo.

<P>"Ihre Bücher tragen dazu bei, dass sich junge Leser mit Werten wie Freundschaft oder Solidarität identifizieren. Sie sind zugleich ein Bindeglied zwischen Generationen und Kontinenten." Rowlings Werk sei somit ein soziologisches Phänomen, das weit über die Literatur hinausgehe.</P><P>Die mit 50 000 Euro dotierte Auszeichnung gilt als "spanischer Nobelpreis" und wird in acht Sparten vergeben. Sie wird traditionell Ende Oktober von Kronprinz Felipe in Oviedo, der Hauptstadt der Region Asturien, überreicht. Zu den Preisträgern in diesem Jahr gehören auch der deutsche Soziologe und Philosoph Jürgen Habermas und die US-Autorin Susan Sontag. "Ich bin gerührt und fühle mich sehr geehrt", teilte Rowling in einem Dankesbrief mit.</P><P>Die britische Schriftstellerin sei auch ein Beispiel für den Kampf eines Menschen gegen das Missgeschick, erklärte die Jury. Trotz Geldnot und schwieriger persönlicher Umstände habe sie damals den ersten von bislang fünf Harry-Potter-Bänden fertig gestellt. Mittlerweile hätten sich die Bücher weltweit mehr als 200 Millionen Mal verkauft und seien in über 50 Sprachen übersetzt worden. "In einer Zeit, wo der Kampf für das Lesen verloren schien, hat es Rowling geschafft, dass Kinder aus aller Welt sich um Hunderte Seiten starke Bücher reißen." Auf Deutsch erscheint der neue Band unter dem Titel "Harry Potter und der Orden des Phönix" am 8. November.<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Im Sauerland ist Amerika noch so, wie viele Deutsche es sich wünschen. Dank Winnetou triumphiert jedes Mal das Edle und Gute. Deshalb hält man sich hier auch streng an …
"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Die Tochter eines Hollywood-Stars sammelt während eines Griechenland-Urlaubs Müll am Strand und belegt ihre abenteuerliche Unternehmung mit Foto-Posts. Die Follower …
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Nur ein "schlechter" Witz: Der Hollywood-Star hatte mit einem Spruch über ein Attentat auf US-Präsident Trump für Wirbel gesorgt. Nun rudert Depp zurück und entschuldigt …
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz
Der neue französische Präsident Emmanuel Macron hat Hollywood-Schauspieler Arnold Schwarzenegger in Paris empfangen. Bei dem Treffen ging es um Umweltthemen.
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz

Kommentare