+
Burghart Klaußner (l) und Ronald Zehrfeld fesseln durch ihr intensives Spiel. Foto: Martin Valentin Menke/Alamode Film

Spannender Polit-Thriller: "Der Staat gegen Fritz Bauer"

Berlin (dpa) – Im Thriller "Der Staat gegen Fritz Bauer" verfolgt Regisseur Lars Kraume ("Die kommenden Tage") die Mühen des damaligen Generalstaatsanwalts Fritz Bauer in Frankfurt am Main um eine juristische Abrechnung mit den Verbrechen der Hitler-Diktatur.

Verbündete hat Bauer dabei kaum. Zu viele Ex-Nazis sitzen 1957 in der jungen BRD in Schlüsselpositionen. Nur ein junger Kollege hilft bei der Suche nach Adolf Eichmann. Die Chancen auf Erfolg sind gering. Doch dann schaltet Bauer den israelischen Geheimdienst Mossad ein, und das Blatt scheint sich zu wenden.

Die Hauptrollen spielen Burkhardt Klaußner als Fritz Bauer und Ronald Zehrfeld als dessen Mitstreiter. Beim diesjährigen Filmfestival Locarno gewann der Film den begehrten Publikumspreis.

(Der Staat gegen Fritz Bauer, Deutschland 2015, 105 Min., FSK ab 12, von Lars Kraume, mit Burkhardt Klaußner, Roland Zehrfeld, Sebastian Blomberg)

Der Staat gegen Fritz Bauer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare