+
Für die Königstochter Cristina war es der Tag der Wahrheit.

Korruptions-Skandal

Prozess gegen spanische Infantin - So urteilten die Richter

Palma - Zum ersten Mal steht mit der spanischen Infantin Cristina eine direkte Angehörige der Royals vor Gericht. Sie und ihr Ehemann sind mit einem Finanzskandal konfrontiert. Heute fiel das Urteil.

Die spanische Infantin Cristina ist am Freitag vom Vorwurf der Beihilfe zum Steuerbetrug freigesprochen worden. Das berichteten spanische Medien unter Berufung auf das zuständige Gericht in Palma de Mallorca. 

Ihr Ehemann, der ehemalige Handball-Profi Iñaki Urdangarin, wurde schuldig gesprochen und zu sechs Jahren und drei Monaten Gefängnis verurteilt, zitierte die Zeitung „El País“ die Urteilsschrift. Insgesamt waren in der Finanzaffäre rund um die vermeintlich gemeinnützige Stiftung „Nóos“ 17 Verdächtige angeklagt. Ob Urdangarin sofort ins Gefägnis muss, war noch nicht klar.

Die Staatsanwaltschaft hatte ihm die Veruntreuung von sechs Millionen Euro Steuergeldern sowie Betrug, Geldwäsche und Urkundenfälschung vorgeworfen. Cristina, die 51-jährige Schwester von König Felipe und Nummer sechs der spanischen Thronfolge, war Mitglied im Nóos-Vorstand. Während des mehr als fünfmonatigen Prozesses hatte sie stets betont, in finanziellen Dingen vollkommen ihrem Mann vertraut zu haben.

Trotz des Freispruchs müsse Cristina eine Geldstrafe von 262.000 Euro bezahlen, Urdangarin sei zu einem Bußgeld von 512.000 Euro verurteilt worden, hieß es. Für Urdangarin ist der Prozess noch glimpflich ausgegangen: Die Anklage hatte fast 20 Jahre Haft gefordert. Es war das erste Mal, dass eine direkte Angehörige der Royals vor Gericht stand.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorfall auf der Bühne: Fans erleben Schock-Moment bei einem Konzert von Helene Fischer 
Zehntausende Fans jubeln Helene Fischer bei ihrem Konzert in Wien zu. Plötzlich, als sie die Bühne betritt, geschieht etwas, womit niemand gerechnet hat.
Vorfall auf der Bühne: Fans erleben Schock-Moment bei einem Konzert von Helene Fischer 
So huldigten Jay-Z und Beyoncé Frankreichs WM-Stars nach dem Titel
Hommage an die Les Bleus: Nach dem WM-Sieg der französischen Fußballmannschaft sind die US-Musiker Jay-Z und Beyoncé in Paris im blauen Trikot der Nationalelf …
So huldigten Jay-Z und Beyoncé Frankreichs WM-Stars nach dem Titel
Wo bleibt das Helene-Fischer-Tattoo? Sophia Thomalla hat kuriose Erklärung 
Ja, wo beibt es denn? Eigentlich sollte Sophia Thomallas Körper schon längst ein Helene-Fischer-Tattoo zieren. Doch Fehlanzeige.  Jetzt hat sich die Moderatorin dazu …
Wo bleibt das Helene-Fischer-Tattoo? Sophia Thomalla hat kuriose Erklärung 
New York mit der Nase erkunden
Schweiß, Müll, Abgase: New York kann gerade im Sommer ganz schön stinken. Für Geruchsexpertin Kate McLean aber wird es dann erst richtig spannend. Sie veranstaltet …
New York mit der Nase erkunden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.