Gedanken über die Liebe

Bud Spencer: "Familie ist das Wichtigste"

Hamburg - Für Schauspiel-Legende Bud Spencer (85) ist es keineswegs selbstverständlich, geliebt zu werden. Warum, das verriet er nun in einem Interview.

„Wenn du geliebt werden willst, dann musst du selbst erst einmal lieben“, sagte er im Interview mit dem Magazin „Nido“.

Der gebürtige Neapolitaner, mit bürgerlichem Namen Carlo Pedersoli, hatte 1960 seine Frau Maria geheiratet, mit der er bis heute zusammen ist. Für ihn sei die Familie das Wichtigste im Leben. Erst wenn ein Mann eine Familie gründe, werde er vom Jungen zum Mann, erzählte Spencer („Vier Fäuste für ein Halleluja“), der selbst Vater ist. „Das ist vielleicht der wichtigste Abschnitt im Leben eines Mannes.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kate Walsh spricht über Tumor-Diagnose
Die US-Schauspielerin hat schlimme Zeiten mitgemacht. Der bei ihr festgestellte Hirntumor soll so groß wie eine Zitrone gewesen sein, wie sich bei der Operation …
Kate Walsh spricht über Tumor-Diagnose
Florian Lukas hat Angst vor Ratten
Für ihren Beruf müssen Schauspieler manchmal über ihre persönlichen Grenzen hinausgehen. Florian Lukas ist ein Beispiel dafür.
Florian Lukas hat Angst vor Ratten
Aaron Paul wird Vater
In der Dramaserie "Breaking Bad" produzierte er Drogen, im wahren Leben ein Baby: Der Schauspieler wird zum ersten Mal Vater.
Aaron Paul wird Vater
So gut läuft‘s bei Schweinis Ex Sarah Brandner
Model-Jobs, Ausbildung, eine Rolle in einem ZDF-Film: Sarah Brandner hat viel um die Ohren. „Gerade läuft’s wirklich gut bei mir“, schwärmt die Ex von Bastian …
So gut läuft‘s bei Schweinis Ex Sarah Brandner

Kommentare