+
Bud Spencer wurde schon des Öfteren für tot erklärt.

Haudrauf hat keine Angst vorm Sterben

Bud Spencer hat sich an Todesmeldungen gewöhnt

Berlin - Der inzwischen 85 Jahre alte Filmstar Bud Spencer musste bereits dreimal Falschmeldungen über seinen Tod erleben. Mittlerweile hat er sich daran gewöhnt.

"Ich bin also daran gewöhnt, gestorben zu sein", sagte der Italiener der "Welt am Sonntag".

Angst vor dem Tod habe er keine. "Wir sind, sobald wir geboren werden, auf einer Reise zum Tod." Er sei "ganz sicher", dass es ein Leben nach dem Tod gebe und sehe den Tod mit "größter Gelassenheit".

Der durch zahlreiche Klamauk-Prügelfilme bekannt gewordene Bud Spencer erklärt sich seinen Mythos damit, dass überall auf der Welt sich der kleine Mann tagtäglich mit Ärger im Beruf, mit dem Chef und dem Alltag quälen müsse. "Und wer würde diesem Alltag, diesem Anrennen gegen die Widrigkeiten, nicht gern mal eine Ohrfeige verpassen. Oder einen Faustschlag versetzen. Genau das habe ich als Bud Spencer gemacht." Deshalb sei er berühmt - "aber ich bin nicht so".

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Cristiano Ronaldo spendet für Opfer der Waldbrände
Der portugiesische Fußballstar engagiert sich angesichts der verheerenden Waldbrände in seiner Heimat. Er soll die Kosten für die medizinische Versorgung von 370 …
Cristiano Ronaldo spendet für Opfer der Waldbrände
Studenten liefern sich Rasierschaumschlacht an Elite-Uni
Es ist "Rosinenmontag". Für die Erstsemester ist das ein besonderer Tag, der auch mit besonderen Ritualen begangen wird.
Studenten liefern sich Rasierschaumschlacht an Elite-Uni
Hier ext Helene Fischer einen kompletten Masskrug leer
Prost und Ex! Die Fans von Helene Fischer staunten am Freitagabend bei einem Konzert in Mannheim nicht schlecht, als das Schlager-Sternchen plötzlich einen Masskrug auf …
Hier ext Helene Fischer einen kompletten Masskrug leer
38 Frauen werfen Regisseur Toback sexuelle Übergriffe vor
Nach Filmproduzent Harvey Weinstein sieht sich auch der US-Regisseur James Toback Vorwürfen sexueller Übergriffe ausgesetzt.
38 Frauen werfen Regisseur Toback sexuelle Übergriffe vor

Kommentare