+
Bud Spencer hat in Berlin mit 81 Jahren seine Autobiografie auf Deutsch vorgestellt.

Bud Spencers Motto: "Nie Pläne machen"

Berlin - Carlo Pedersoli, besser bekannt als Bud Spencer, lebt nach einem leichten Motto: "Scheiß drauf", das gibt der 81-Jährige Italiener bei der Vorstellung seiner Autobiografie bekannt.

Spaghetti-Westernheld Bud Spencer folgt einem simplen Lebensmotto. “Scheiß drauf“ sei angesichts von Kriegen und privaten Krisen eine gute Maxime, sagte der 81-Jährige (“Vier Fäuste für ein Halleluja“) am Donnerstag in Berlin. Er habe in seinem Leben schon viele Vorsätze gefasst, habe erst Chemiker, dann Jurist und Arzt werden wollen und sei schließlich doch beim Film gelandet. Dadurch habe er eine wichtige Lektion gelernt: “Nie Pläne machen“, sagte der Italiener bei der Vorstellung seiner am selben Tag auf Deutsch erschienenen Autobiografie “Mein Leben, meine Filme."

Bud Spencer, der eigentlich Carlo Pedersoli heißt, hatte sich ab Ende der 60er Jahre an der Seite von Terence Hill fröhlich durch zahlreiche Italowestern geprügelt. Mit seinem Filmpartner sei er heute noch eng befreundet, sagte Spencer. “Wir haben nie Probleme gehabt, weil er ein Schauspieler ist und ich nicht.“ Der einstige Hochleistungsschwimmer, der bei zwei Olympischen Spielen angetreten war, hatte seine erste richtige Filmrolle nur wegen seines beträchtlichen Leibesumfangs bekommen.

Täuschend echt: Die Wachsfiguren der Stars

Täuschend echt: Die Wachsfiguren der Stars

Der Italiener gibt in seinen Memoiren zu, seine englischsprachigen Texte nur auswendig gelernt und kaum verstanden zu haben. Worte seien bei seinen “Comedy-Western“ aber ohnehin zweitrangig gewesen. Hill und er hätten die Zuschauer nur mit Gesten zum Lachen bringen können und stellvertretend für das Publikum reiche Leute verdroschen, erklärte Spencer in Berlin sein Erfolgsrezept.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare