Spießrutenlauf für Michael Jacksons Arzt

Los Angeles - Ein Gerichtstermin am Montag ist für den früheren Privatarzt von Michael Jackson zum Spießrutenlauf geworden.

Vor dem Justizgebäude in Los Angeles warteten aufgebrachte Fans des toten Popsängers auf den Arzt, Dr. Conrad Murray. Auf Plakaten und in Sprechchören forderten sie “Gerechtigkeit für Michael“, berichtete die “Los Angeles Times“ am Abend. Im Gerichtssaal hatten sich mehrere Mitglieder der Familie Jackson eingefunden, unter ihnen Michaels Vater Joe, seine Mutter Katherine und Schwester Janet Jackson.

Janet streichelte den Rücken ihrer Mutter, während diese die Tränen abwischte und sich schnäuzte, berichtete das Internetportal tmz.com in Kurznachrichten aus dem Gerichtssaal. Nach dem Bericht von tmz.com war das vorprozessuale Verfahren gegen den Kardiologen Murray unmittelbar vor dem Termin einem neuen Vorsitzenden übertragen worden, dem Richter Michael Pastor. Er vertagte die Entscheidung über Murrays berufliche Zukunft auf die nächste Anhörung am 14. Juni. Die Staatsanwaltschaft verlangt, dem im Zusammenhang mit Jacksons Tod angeklagten Kardiologen die Zulassung als Arzt für Kalifornien zu entziehen.

Conrad Murray hatte nach dem Tod des “King of Pop“ am 25. Juni zugegeben, seinem schlaflosen Patienten Propofol gespritzt zu haben. Gleichzeitig erklärte er sich für “nicht schuldig“ an Jacksons Herzversagen, das nach dem Gutachten der Gerichtsmedizin von einer Überdosis des Mittels ausgelöst wurde.

Nach früheren Berichten des Internetportals wollen Murrays Anwälte bei dem bevorstehenden Prozess argumentieren, dass der Popstar sich selbst die tödliche Dosis des Narkosemittels Propofol gespritzt habe. Das Internetportal tmz.com war über die Situation nach dem Tod des Stars immer sehr gut informiert, ohne allerdings seine Quellen offenzulegen.

Dem Bericht von tmz.com zufolge wollen Murrays Verteidiger vor Gericht anführen, dass ihr Mandant Jackson nur eine ungefährliche Dosis Propofol injiziert habe. Als Murray kurz das Schlafzimmer verließ, habe sich der Musiker selbst den Rest aus einer Flasche des Narkosemittels gespritzt. Als der Arzt zurückkehrte, habe er Jackson bewusstlos vorgefunden und Wiederbelebungsmaßnahmen eingeleitet, wollen Murrays Anwälte den Informationen von tmz.com zufolge vor Gericht darlegen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert wirbt in Düsseldorf für mehr Meeresschutz
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema. Der prominente Gast vom Mittelmeer lobt einen Preis zum Schutz der Meere aus - …
Fürst Albert wirbt in Düsseldorf für mehr Meeresschutz
Kostja Ullmann serviert Teller wie ein Profi-Kellner
Als Schauspieler taucht man nicht nur in ein fremdes Leben ein, manchmal nimmt man durch die Dreharbeiten auch ganz praktische Dinge mit nach Hause.
Kostja Ullmann serviert Teller wie ein Profi-Kellner
RTL-Dschungel: Schluss für Gina-Lisa
"La Familia Grande" schrumpft: Diesmal hat es Gina-Lisa Lohfink erwischt, die sich im Dschungel bisher von einer ganz neuen Seite gezeigt hatte.
RTL-Dschungel: Schluss für Gina-Lisa

Kommentare