+
So ist es richtig: Nasse Haare drückt man vorsichtig aus. Foto: Britta Pedersen

Richtige Pflege

Splissgefahr: Haare nicht trockenrubbeln

Gegen Spliss hilft nur Pflege. Die beginnt schon beim Waschen. Vor allem aber beim Föhnen ist guter Rat teuer. Den gibt Friseurmeister Jens Dagné.

Worms (dpa/tmn) - Splissiges Haar wird oft falsch gepflegt. Vor allem sollte es nicht mit dem Handtuch trockengerubbelt werden, erklärt Jens Dagné von der Friseurvereinigung Intercoiffure Deutschland.

"Das Wasser drückt man vorsichtig aus - vom Ansatz zur Spitze hin. Oder besser, lassen Sie es öfters mal lufttrocknen", rät der Friseurmeister aus Worms. Ist das Föhnen nötig, sollte man den Luftstrahl vom Ansatz ausgehend aufs Haar richten und die Haarlängen und Spitzen am wenigstens treffen.

Die Föhntemperatur sollte nie höher sein als die eigene Körpertemperatur. Außerdem empfiehlt Dagné Hitzeschutzsprays für die Haare. Eine wöchentliche Pflegemaske hilft ebenfalls, Spliss vorzubeugen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jerry Lewis im Alter von 91 Jahren gestorben
Als Grimassen-König hatte er jahrzehntelang Menschen auf der ganzen Welt zum Lachen gebracht. Jetzt ist Komiker und Entertainer Jerry Lewis gestorben.
Jerry Lewis im Alter von 91 Jahren gestorben
US-Comedy-Legende Jerry Lewis ist tot
Einer der erfolgreichsten Komiker Hollywoods ist im Alter von 91 Jahren gestorben, wie verschiedene Medien berichten. 
US-Comedy-Legende Jerry Lewis ist tot
Wildes Gerücht: Zieht Désirée Nick in dieser RTL-Show blank?
Bislang sind es nur ein Spekulationen. Die haben es allerdings in sich! Keine geringere als Désirée Nick soll nämlich zu den Kandidaten gehören, die bei "Adam sucht Eva" …
Wildes Gerücht: Zieht Désirée Nick in dieser RTL-Show blank?
„Ganze Familie freut sich“: Michael Douglas wird Opa
Michael Douglas darf sich über Familien-Nachwuchs freuen - dank eines ehemaligen Sorgenkindes. Der Schauspielstar kann die Niederkunft offenbar gar nicht mehr abwarten.
„Ganze Familie freut sich“: Michael Douglas wird Opa

Kommentare