+
Die Sportfreunde Stiller, im Bild Sänger Peter Brugger bei der WM-Party in Berlin, haben 2006 den Hit der WM gelandet. In diesem Jahr will sich die Band dem Trubel entziehen.

Sportfreunde Stiller fliehen vor WM-Trubel

München - Vor vier Jahren lieferten die Sportfreunde Stiller mit "54 - 74 - 90 - 2006" den WM-Song schlechthin. Die 2010er-Version des Hits müssen die Fans in diesem Jahr ohne die Band grölen.

Das Sommermärchen 2006 in Deutschland wäre ohne sie sehr viel leiser gewesen: Die Sportfreunde Stiller lieferten mit “54 - 74 - 90 - 2006“ den Soundtrack zur Fußball-WM. In diesem Jahr allerdings müssen die Fußball-Fans ohne die Band aus der Nähe von München auskommen. “Das Lied für 2010 steht natürlich auch schon seit 4 Jahren - nur singen müsst Ihr es selbst“, schreiben sie in einem Brief an ihre Fans, den die Plattenfirma veröffentlichte. Die drei Jungs wollen “gerade rechtzeitig zur WM in den Urlaub fahren“.

2006 hätten sie eine wunderbare Zeit gehabt, schreiben sie: “Höhepunkte der absurdesten Art gaben sich die Klinke in die Hand. Alles wurde für ein paar Wochen auf den Kopf gestellt. Wir lebten wie russische Ölbarone, aßen Nahrungsmittel, die in fernen Ländern als Spezialität bezeichnet werden, winkten unseren Großeltern aus deren Fernsehern hinaus, bekamen Angebote, von denen wir als 16-Jährige immer geträumt hatten, wurden beklatscht, bejubelt, hofiert.“ Vier Wochen lang sei das herrlich gewesen.

“Allerdings sind wir gleichzeitig der Meinung, dass ein Versuch, das Ganze zu wiederholen, etwas ungutes hätte, demgegenüber ein Urlaub eine gute Alternative darstellt.“ Auch im Urlaub dürfte die Band allerdings gut an der Weltmeisterschaft verdienen. Ihr Lied heißt inzwischen “54 - 74 - 90 - 2010“, ansonsten ist der Text weitgehend identisch und den Fans von 2006 im Ohr geblieben - gute Voraussetzungen, noch einmal der WM-Hit zu werden.

dpa / lby 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben
Trauer um eine James-Bond-Legende: Roger Moore ist tot: Der britische Schauspieler ist nach Angaben seiner Familie mit 89 Jahren an Krebs gestorben.
Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben
Nach dem Anschlag: So bestürzt reagierte Ariana Grande
Manchester - Nach dem Terroranschlag während ihrem Konzert in der Manchester Arena zeigt sich die Popsängerin Ariana Grande tief getroffen - und trifft eine …
Nach dem Anschlag: So bestürzt reagierte Ariana Grande
Schock vorm GNTM-Finale! Heidi Klum im Krankenhaus
Nur wenige Tage vor dem GNTM-Finale 2017 bestätigt Heidi Klum eine bestürzende Nachricht: Die Model-Mama musste ins Krankenhaus. Ist ihre Gesundheit ernsthaft in Gefahr?
Schock vorm GNTM-Finale! Heidi Klum im Krankenhaus
Po(oth)schau: Verona ganz sexy im Netz
Wer auf Instagram Erfolg haben will, der muss stets im Gespräch bleiben. Stars wie Heidi Klum schaffen das mit freizügigen Fotos, für die sie aber oft kritisiert werden. …
Po(oth)schau: Verona ganz sexy im Netz

Kommentare